AOK Nordost

AOK Nordost: Mehr Leistungen - stabiler Beitragssatz

Potsdam (ots) - Der Beitragssatz bei der AOK Nordost bleibt auch 2015 stabil bei 15,5 Prozent. Der Verwaltungsrat der Kasse hat am 16.12.2014 den Haushalt für das Jahr 2015 in einem Gesamtvolumen von über sieben Milliarden Euro mit einem kassenindividuellen Zusatzbeitragssatz in Höhe von 0,9 Prozent verabschiedet. "Die Versicherten der AOK Nordost können sich auch künftig auf einen soliden Finanzkurs und ein faires Preis-Leistungsverhältnis verlassen", sagt Rainer Knerler, Verwaltungsratsvorsitzender der Gesundheitskasse.

Zusätzlich zum vollen Leistungsspektrum der Gesetzlichen Krankenversicherung bietet die AOK Nordost ihren Versicherten eine Reihe von innovativen Mehrleistungen an. Zu den neuen Angeboten für die rund 1,75 Millionen Versicherten gehört ein "Gesundheitskonto". Von diesem "Konto" profitieren nicht nur die Mitglieder, sondern auch alle mitversicherten Familienangehörigen. Für jeden Versicherten stehen jährlich bis zu 270 Euro für gesundheitsfördernde Leistungen zur Verfügung. Eine vierköpfige Familie kann damit verschiedene Gesundheitsangebote im Wert von über 1.000 Euro im Jahr individuell für sich auswählen. Dazu zählen beispielsweise eine sportmedizinische Untersuchung, ein Zuschuss fürs Fitness-Studio oder den Sportverein, Beiträge für einen Baby-Schwimmkurs und homöopathische Arzneien. Um auch technikaffine Versicherte zu einem aktiveren Lebensstil zu motivieren, erweitert die AOK Nordost zunehmend ihre e-Health-Angebote. Deshalb kann aus dem Gesundheitskonto auch Sportzubehör wie Trackingbänder oder Fitnessuhren bezuschusst werden.

Neben dem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis setzt die Gesundheitskasse weiterhin auf Fachkompetenz, Service und Nähe. "Die AOK Nordost wird auch künftig mit dem größten flächendeckenden Geschäftsstellennetz aller Kassen in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern für ihre Versicherten persönlich erreichbar sein. Zusätzlich reagieren wir auf die veränderten Kundenwünsche mit einer verstärkten telefonischen Präsenz und bauen kontinuierlich unsere Online-Angebote aus", so Frank Michalak, Vorstandsvorsitzender der AOK Nordost. Mit dem attraktiven Leistungsangebot und dem stabilen Finanzkurs sieht er den Marktführer im Nordosten für den Wettbewerb im neuen Jahr gut aufgestellt.

Pressekontakt:

AOK Nordost - Die Gesundheitskasse
Pressesprecherin Gabriele Rähse
Telefon: 0800 265 080 - 22202
Telefax: 0800 265 080 - 22926
E-Mail: presse@nordost.aok.de
Original-Content von: AOK Nordost, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: