kabel eins

Die Suche nach der größten Schlange der Welt ...
"Abenteuer Natur" mit Alexander Mazza, am Samstag, 29. Juni 2002, um 18:50 Uhr bei Kabel 1:

    Unterföhring (ots) - Um Riesenschlangen ranken sich seit
Jahrzehnten Gerüchte und Geschichten. Angeblich sollen schon zehn
Meter lange Anakondas gesehen worden sein, doch fotografiert, gefilmt
oder gar gefangen wurde ein Exemplar dieser Größe noch nie.
    
    In den Sümpfen Südamerikas sucht der deutsche Biologe Lutz Dirksen
zusammen mit den Schlangenexperten Tomas Waller und Emilio Bougermini
nach "Riesen-Anakondas". Den gefangenen Schlangen implantieren die
Forscher Peilsender, um mehr über die Lebensgewohnheiten der
Anakondas zu erfahren. Riesenschlangen einzufangen, ist ein
Knochenjob, denn große Würgeschlangen wie die Anakonda sind stark.
Haben sie ein Beutetier erst mal umschlungen, hat das Opfer in der
Regel keine Chance mehr. Sie töten, indem sie den Blutkreislauf der
Opfer zum stehen bringen - ihr Würgegriff ist so fest, dass die
Lungen keine Chance haben, sich mit Luft zu füllen. Das Herz bleibt
stehen.
    
    Auf der Suche nach Anakondas sind die Schlangenforscher vielen
Gefahren ausgesetzt: Kaimane, Krankheiten übertragende Insekten und
natürlich viele giftige Verwandte der Anakonda lauern in den Sümpfen.
Doch die drei Wissenschaftler sind geübt im Umgang mit den
Unwägbarkeiten der Wildnis.
    
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1, Julia Abach
Tel: 089/ 9507-2244
Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: