kabel eins

Terence Hill, Miou-Miou und Klaus Kinski in: "Nobody ist der Größte" / Die zweiteilige "Nobody"-Reihe bei Kabel 1

    Unterföhring (ots) - Nach dem erfolgreichen Start der "Nobody"-Reihe bei Kabel 1 mit "Mein Name ist Nobody" (1973), der am Freitag, 11.01.2002, im Schnitt 2,04 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme zog und einen hervorragenden Marktanteil von 7,0 Prozent in der Zielgruppe der 14-49-Jährigen erreichte, strahlt Kabel 1 am Freitag, 18.01.2002 um 20:15 Uhr die Fortsetzung der Westernparodie, "Nobody ist der Größte", aus. Sie stand unter der Verantwortung des Erfolgsregisseurs Sergio Leone (1929-1989) und wurde - wie bereits dessen Western-Klassiker "Spiel mir das Lied vom Tod" (1984) - großteils im berühmten Monument Valley, Arizona gedreht.

    Regie führte der renommierte Damiano Damiani ("Allein gegen die Mafia", 1984, "Pizza Connection", 1985). Die Musik schrieb Ennio Morricone (vier "Oscar"-Nominierungen für die "Beste Filmmusik" zu "The Misson", 1986, "In der Glut des Südens", 1987, "Die Unbestechlichen", 1987, und "Bugsy", 1991). "Nobody ist der Größte" wurde 1976 mit der "Goldenen Leinwand" ausgezeichnet.

    Nobodys (Terence Hill) Partner ist diesmal der Indianer "Lokomotive" alias Robert Charlebois, der sein Debüt als Leinwanddarsteller 1953 in einer kleinen Rolle in "Der Mann auf dem Drahtseil" hatte und außerdem auch als Komponist für Filmmusiken tätig ist ("Die Entfesselten", 1975).

    In der Rolle der gemeinsamen Freundin Lucy erscheint Miou-Miou,
bürgerlich Sylvette Hery. Sie gewann 1980 einen "César" für die
"Beste Hauptrolle" in dem Action-Film "La Dérobade" ("The Getaway").
Zuletzt war die heute knapp 52-jährige Pariserin in dem französischen
Familiendrama "Alles bestens (Wir verschwinden)" in deutschen Kinos
zu sehen. Außerdem mit dabei: Klaus Kinski als verrückter
Glücksspieler und Revolverheld Doc Foster. Kinski (mit bürgerlichem
Namen Nikolaus Karl Günther Nakszynski), der nach etlichen
Schwierigkeiten mit Regisseur Werner Herzog als "Enfant terrible"
bekannt geworden ist, verstarb am 23. November 1991 im Alter von 75
Jahren.
    
    Inhalt:
    Nobody (Terence Hill) und der Indianer Lokomotive (Robert
Charlebois) sind Freunde. Ihr gemeinsames Ziel und Vergnügen: den
betrügerischen Major Cabot (Patrick McGoohan) aufs Kreuz zu legen.
Cabot hat 300.000 Dollar Regierungsgelder unterschlagen, lässt sich
aber nicht so leicht unterkriegen. Er nutzt die beiden Helden für
seine Pläne - aber nicht lange ...
    
    Die zweiteilige "Nobody"-Reihe bei Kabel 1:
    Zweiter und letzter Teil: "Nobody ist der Größte", Freitag, 18.
Januar 2002, um 20:15 Uhr.
    
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1
Kommunikation/PR
Dagmar Brandau
Tel.: 089/ 9507-2185
Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: