kabel eins

"Abenteuer Leben" mit Christian Mürau am Samstag, 20. Oktober 2001, um 18:15 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

Unterföhring (ots) - Der Gedächtnisbunker Ein Stollen tief in einem Berg im Schwarzwald. Hier, zwanzig Kilometer von Freiburg entfernt, lagert die deutsche Geschichte. Wichtige Dokumente, Reden, Urkunden - alles, was historischen Wert hat, wird auf Mikrofilm übertragen und in dem Stollensystem archiviert. Roland Stachowiak ist der Verwalter des atombombensicheren Gedächtnisbunkers. Nur dreimal im Jahr öffnet der Archivar die schwere Panzerschranktür mit Zahlenkombinationsschloss am Eingang des Stollensystems - so wie heute: In Edelstahltonnen werden abfotografierte 32 Millionen Dokumente angeliefert. "Abenteuer Leben" betritt den Bunker und zeigt den Umgang mit den Zeugnissen der deutschen Geschichte. Der Manatee-Doktor Seekühe sind die wohl friedlichsten Wassertiere überhaupt. Dick, behäbig und bis zu vier Meter lang schwimmen sie in Floridas Flussmündungen und Küstengewässern, ständig auf der Suche nach Pflanzennahrung. Der Sage nach wurden sie von den frühen Seefahrern für Meerjungfrauen gehalten. Doch die sanften Riesen sind vom Aussterben bedroht, nur noch etwa 3.000 gibt es in Florida. Dr. Gregory Bossart hat sich den Tieren verschrieben - er rettet verunglückte Seekühe. Ihr Problem: Der Mensch dringt in ihren Lebensraum ein. Vor allem Motorbootschrauben fügen den Meeressäugern lebensgefährliche Verletzungen zu. Aber auch die Natur birgt Gefahren. Algengift kostete 1996 über 200 Tieren das Leben. Um das Gift zu erforschen, hat Bossart als erster Gewebeproben von Seekühen mit Antikörpern untersucht. "Abenteuer Leben" hat den Manatee-Doktor bei seiner Arbeit begleitet. Perfekte Panzer Panzerungen - sie stoppen Kugeln, Raketen, Granaten. Alles, was schützenswert erscheint, wird heutzutage mit modernster Technik abgeschottet. Das beste Beispiel: Der Panzer - Sie sind das Rückgrat jeder Armee. 60 Tonnen schwere Hightech-Maschinen. Die Meisterwerke der Schutztechnik kosten jedoch gerade wegen Ihrer "Unzerstörbarkeit" 10 Millionen Mark und mehr. Sie bestehen aus mehreren Schichten Stahl, Geschosse prallen an ihnen ab. Im Fraunhofer Institut bei Freiburg testen Spezialisten solche Panzerungen. Sie beschießen Stahlplatten und werten die Ergebnisse wissenschaftlich aus. Diese Erkenntnisse dienen auch Herstellern im zivilen Bereich: kugelsichere Westen oder Sicherheitsfahrzeuge kopieren die Technik der großen Vorbilder, verwenden spezielle Kunststofffasern, Keramik oder nichtsplitterndes Glas. "Abenteuer Leben" über Schutztechniken im zivilen und militärischen Bereich. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen: Kabel 1, Julia Abach Tel: 089/ 9507-2244 Kabel 1 text, S. 328 www.Kabel1.de Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: