kabel eins

"Abenteuer Leben" mit Christian Mürau am Samstag, 16. Juni 2001, um 18:05 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

Unterföhring (ots) - Der Freund des weißen Hais Craig Ferreira, Sohn eines südafrikanischen Hai-Fischers, ging als jüngster Hai-Jäger aller Zeiten in die Geschichte ein: Schon mit 11 Jahren zog er meterlange Exemplare des "Carcharodon Carcharias", des Großen Weißen Hais, an Bord des väterlichen Fangboots. Mit den Jahren änderte er seine Einstellung zu dem gefährlichsten Raubtier der Meere. Er versuchte die Tiere zu verstehen und ist nun zum eifrigsten Freund der gefürchteten Räuber geworden. Für das "South African White Shark Research Institut", einem Meeresbiologie-Institut, hat er die weltweit größte Anzahl an Tieren beobachtet, untersucht und markiert. Dabei benutzt Craig Ferreira allerdings keinen Käfig - frei schwimmend im offenen Wasser sucht er den direkten Kontakt mit den vermeintlichen Bestien. Der Strömungskanal Die Hamburgische Schiffbauversuchsanstalt, HSVA, gehört weltweit zu den Top-Unternehmen in der Schiffs-Entwicklung. Für die Erprobung neuer Modelle unterhält die Firma einen 300 Meter langen und 18 Meter breiten Strömungskanal. Hier werden alle Schiffstypen untersucht und weiterentwickelt - vom Hochleistungs-Segler bis zum Containergiganten. Fahreigenschaften, Wasserwiderstand, sogar das Verhalten bei starkem Seegang können die achtzig Spezialisten im Kanal simulieren. Die Wasser-Rinne ist gespickt mit modernster Technik: Unterwasserkameras gleiten auf Schlitten entlang der Versuchsstrecke, Sensoren messen jede Bewegung, die Wellenmaschine produziert je nach Wunsch Nordsee- oder Pazifikwellen. Für spezielle Entwicklungen betreibt die HSVA den europaweit einzigen "Gravitationstunnel" - eine 10-Meter-Hightech-Röhre, vergleichbar mit einem Windkanal unter Wasser. Kleine Krabbler Ratten in der Toilettenschüssel, Kakerlaken in der Küche, Wanzen unter dem Bett. 2.500 Schädlingsbekämpfer versuchen in Deutschland das Ungeziefer aufzuhalten. Der Berliner Reinhard Gajek ist seit 20 Jahren Kammerjäger. Zusammen mit seinen acht Mitarbeitern betreut er über 1.200 Kunden pro Jahr. Im Sommer ist bei ihm Hochsaison. Dann nämlich kehren die Urlauber zurück in ihre Wohnungen und entdecken oft neue, unliebsame Untermieter. Etwa 60 Prozent der Einsätze betreffen Ratten und Mäuse, 30 Prozent Schaben und etwa 10 Prozent Flöhe und Läuse. Die Bayer AG betreibt in Monheim bei Leverkusen die größte Insektenzucht Deutschlands. Jede Woche werden hier 100.000 Ameisen, 10.000 Schaben, 80.000 Stechmücken und 100.000 Stubenfliegen für Tests mit Chemiewaffen produziert. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen: Kabel 1, Julia Abach Kabel 1 text, S. 328 Tel: 089/ 9507-2244 http://www.Kabel1.de Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: