ZDF

ZDF-Programmhinweis
Donnerstag, 5. Februar 2015

Mainz (ots) -

Donnerstag, 5. Februar 2015, 9.05 Uhr

Volle Kanne - Service täglich
mit Ingo Nommsen

Gast: Kabarettist und Autor Florian Schroeder

Top-Thema: Car Sharing
Einfach lecker: Rahmquarkröllchen mit Gewürzbirne
PRAXIS täglich: Kleine Wunden richtig versorgen
Reihe: Ungewöhnlich fit im Alter - Klettern
Haus & Garten: Elmar Mais Pflanzentipps für Februar
Reportage: Heute treff' ich keine Entscheidung!


Donnerstag, 5. Februar 2015, 12.10 Uhr

drehscheibe
mit Babette von Kienlin

Zollkontrollen in Hamburg: Nach Einführung des Mindestlohns
"Expedition Deutschland" nach Ammerbuch: Leben und Liebe auf dem Land
Neue Perspektive: Vom Obdachlosen zum Büdchenbesitzer


Donnerstag, 5. Februar 2015, 13.00 Uhr

ZDF-Mittagsmagazin 
mit Norbert Lehmann

Dichtung oder Wahrheit: Michael Hartmann vor 
Edathy-Untersuchungsausschuss
Reise nach Irak: Eine Reportage aus dem Sindschar-Gebirge 
Gefahr hinter Gittern: Wie sich ein deutscher Imam um 
Syrien-Rückkehrer kümmert 
Medina von Fes: Wie Marokko die wunderschöne Altstadt rettet 


Donnerstag, 5. Februar 2015, 17.45 Uhr

Leute heute
mit Karen Webb

Daniel Brühl: Jury PK zur Berlinale
Christoph Maria Herbst: 300 Worte Deutsch 
Prinz Charles: Biographie über sein Leben


Donnerstag, 5. Februar 2015, 22.15 Uhr 

maybrit illner

"Russland gegen den Westen - Europas Frieden in Gefahr?"

Die Gäste:
Ursula von der Leyen (CDU), Bundesverteidigungsministerin 
Katja Kipping (Die Linke), Parteivorsitzende
Jens Stoltenberg, NATO-Generalsekretär
Matthias Platzeck, Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums e.V.
Frederick Kempe, Präsident der US-Denkfabrik Atlantic Council

Mehr als 5000 Tote, Mobilmachungen in Kiew und bei den Separatisten, 
konservative US-Politiker, die über Waffenlieferungen in die Ukraine 
spekulieren. Auf Eis liegen die Verhandlungen zwischen der 
ukrainischen Regierung, den prorussischen Rebellen, Russland und der 
Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). 
Keine Lösung in Sicht, nicht einmal ein Waffenstillstand. Im 
Gegenteil: Die Kämpfe in der Ostukraine werden immer blutiger. Glaubt
der Westen überhaupt noch an eine diplomatische Lösung? Die NATO 
arbeitet mit Hochdruck an ihrer so genannten Speerspitze. Wird es 
also eine neue Aufrüstungswelle in Europa geben? Auf der anderen 
Seite kommt Kritik selbst an den Wirtschaftssanktionen gegen Russland
von der neuen Regierung in Griechenland. Wie lange bleibt der Westen,
bleibt Europa einig? Die deutsche Regierung könnte zwischen diese 
Fronten geraten. Vor einem Jahr hatte Bundespräsident Joachim Gauck 
beim Treffen der Sicherheitsexperten und Militärs in München mehr 
Verantwortung Deutschlands in der Welt eingefordert. Wächst 
Deutschland die neue Verantwortung über den Kopf? Kann es überhaupt 
noch einen Sieger geben im Kampf um die Ukraine? Brauchen wir 
Russland nicht in zu vielen anderen Konflikten in der Welt? Der 
Frieden in Europa ist in Gefahr - welchen Preis müssen wir zahlen, um
ihn zu retten? 

 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: