ZDF dreht "Der Clan. Die Geschichte der Familie Wagner" / Familien-Epos von MOOVIE - the art of entertainment und ZDF mit Iris Berben, Heino Ferch und Justus von Dohnányi

Mainz (ots) - Der 200. Geburtstag von Richard Wagner am 22. Mai 2013 wird weltweit gefeiert. Sechs Tage später beginnen die Dreharbeiten für den von Oliver Berben produzierten ZDF-Film mit dem Arbeitstitel "Der Clan. Die Geschichte der Familie Wagner". Mit der aufwändigen Produktion über die legendäre Dynastie auf dem "Grünen Hügel" setzen das ZDF und MOOVIE - the art of entertainment nach "Das Adlon. Eine Familiensaga" ihre langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Das Drehbuch von Kai Hafemeister erzählt frei nach wahren Begebenheiten die Geschichte einer Familie voller schillernder, außergewöhnlicher Persönlichkeiten, deren Ringen um Liebe, Macht und Ruhm über Skandale, Intrigen und Größenwahn bis hin zur gegenseitigen Vernichtung führt. Erfolgsregisseurin Christiane Balthasar inszeniert den historischen Stoff als kontrastreiche, moderne Fernseh-Erzählung. Die Hauptrollen spielen Iris Berben, Justus von Dohnányi, Petra Schmidt-Schaller, Heino Ferch, Felix Klare, Lars Eidinger und Vladimir Burlakov.

"Richard Wagner ist ohne Zweifel einer der größten deutschen Komponisten von Weltrang. Sein Leben und sein Werk werden bis heute kontrovers diskutiert - beste Voraussetzung für einen großen Film, den ich bei den Produzenten Oliver Berben und Gero von Boehm sowie der Regisseurin Christiane Balthasar in besten Händen weiß. Und dass Iris Berben die Hauptrolle der Cosima Wagner übernommen hat, ist mir eine große persönliche Freude", so ZDF-Fernsehspiel-Chef Reinhold Elschot.

Venedig 1883: In einem Palazzo klammert sich Cosima Wagner (Iris Berben) an den Leichnam ihres Mannes Richard (Justus von Dohnányi). Unfähig, den Tod des Genies zu akzeptieren, schwört sie ihre Kinder auf ihre "heilige Pflicht" ein: Isolde, Eva und Siegfried sollen ihr Leben ganz in den Dienst der Bewahrung von Wagners Werk stellen, um dem "Meister" zur Unsterblichkeit zu verhelfen. Die Zukunft von Bayreuth steht auf dem Spiel. Zwar gelingt es Cosima, sich gegen den Willen der mächtigen Wagnerianer als neue Festspielleiterin durchzusetzen. Doch damit die Festspiele in Familienhand bleiben, muss eines der Kinder ihre Nachfolge antreten - und weitere Nachkommen in die Welt setzen. Wagner-Sohn Siegfried (Lars Eidinger), der heimlich den wunderschönen Dorian (Vladimir Burlakov) liebt, konkurriert mit seiner begabteren älteren Schwester Isolde (Petra Schmidt-Schaller). Ihren Verehrer Chamberlain (Heino Ferch), einen engen Vertrauten Cosimas, hat die schöne Isolde an ihre unscheinbare Schwester Eva (Eva Löbau) abgetreten. Gemeinsam mit dem ambitionierten jungen Dirigenten Franz Beidler (Felix Klare) träumt sie davon, Bayreuth zu erneuern. Doch dann gelingt es dem intriganten Chamberlain, den Konflikt um die Erbfolge auf die Spitze zu treiben - mit dramatischen Konsequenzen.

Der aufwändige 105-Minüter ist eine Koproduktion des ZDF mit "Moovie - the art of entertainment" (Produzent: Oliver Berben) in Zusammenarbeit mit dem ORF. Das Projekt wird gefördert vom FFF FilmFernsehfonds Bayern, den Weltvertrieb übernimmt die Betafilm. Als weitere Koproduzenten sind Gero von Boehm mit Lupa Film sowie die Mona Film (Produzenten: Thomas Hroch, Gerald Podgornig) beteiligt. Die Dreharbeiten in München und Umgebung sowie in Österreich (Gmunden und Leopoldskron) dauern voraussichtlich bis 10. Juli 2013. Ein Sendetermin steht noch nicht fest. Die Redaktion im ZDF hat Günther van Endert.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120


Das könnte Sie auch interessieren: