ZDF

Goldene Taube für "Rich Brother" : Kleines Fernsehspiel von Insa
Onken auf DOK Leipzig ausgezeichnet
DEFA-Förderpreis für ZDF/3sat-Produktion "Die Frau mit den 5 Elefanten"

Mainz (ots) - Die Boxergeschichte "Rich Brother" von Insa Onken erhielt auf dem 52. DOK Leipzig (26. Oktober bis 1. November 2009) die Goldene Taube für den besten deutschen Dokumentarfilm. Der Film aus der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel (Redaktion: Burkhard Althoff) erzählt die Geschichte eines jungen Kameruners, der von seiner Familie nach Deutschland geschickt wird, um dort erfolgreich zu werden. Ben versucht sich im Berliner Boxermilieu empor zu kämpfen, bleibt jedoch zwischen den beiden Welten zerrissen. Die Deutsche Jury für Dokumentarfilm, die den mit 10.000 Euro dotierten Preis vergibt, lobte die genaue Darstellung der beiden Welten, der Boxerszene in Deutschland und der afrikanischen dörflichen Heimat, und des Konflikts zwischen Wunscherfüllung und dem wahren Leben: "Für die großen Pläne seiner Familie ist der Mensch und Boxer Ben zu klein: Selbst auf der Suche nach seiner Chance in Deutschland kann der Asylant den eigentlichen Auftrag, seiner Familie Wohlstand nach Kamerun zu exportieren, nicht erfüllen", heißt es in der Jury-Begründung. Es sei dem Film "mit einer faszinierenden Mischung von Risiko und Gewissheit und durch ein mutiges, unterhaltendes Verbinden von Sprache, Dramatik und Sport auf zauberhafte Weise" gelungen, diese "durchaus lebensbedrohliche und dennoch unaufschiebbare Aufgabe nachvollziehbar zu gestalten". Das ZDF zeigt den preisgekrönten Film am 23. November 2009 um 0.10 Uhr in seiner Reihe "100%Leben". Ebenfalls ausgezeichnet wurde beim Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm die ZDF/3sat-Produktion "Die Frau mit den 5 Elefanten". Der Film von Vadim Jendreyko erhielt den mit 4.000 Euro dotierten DEFA-Förderpreis der DEFA-Stiftung. Der Dokumentarfilm (Redaktion: Inge Classen) gibt Einblick in das Leben von Swetlana Geier, der bedeutendsten Übersetzerin für russische Literatur ins Deutsche. "Die Frau mit den 5 Elefanten" sei, so lobte die Jury, jedoch mehr als "ein wunderschönes Portrait einer interessanten Persönlichkeit", der Film gebe "gleichzeitig einen Hinweis auf die Wesentlichkeit von Sprache" und sei "gefüllt mit Weisheiten, die nicht nur für das Übersetzen, sondern für nahezu alle Bereiche. des Lebens gelten". Ein Sendetermin auf 3sat steht noch nicht fest. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: