ZDF

Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis 2009 an ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender
Förderpreis an "Frontal 21"-Autoren Astrid Randerath und Christian Esser

    Mainz (ots) - ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender wird mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis 2009 für seine "vorbildhafte, journalistische Haltung" ausgezeichnet.

    Brender stehe für Qualität und Unabhängigkeit, und er setze sie auch gegen Widerstände durch, urteilte die Jury, in deren Begründung es weiter heißt: "Er hält Distanz und macht sich nicht gemein ganz im Sinne des ehemaligen Tagesthemen-Moderators Hanns-Joachim Friedrichs".

    Der am 24. Januar 1949 in Freiburg/Breisgau geborene Nikolaus Brender ist seit 1. April 2000 ZDF-Chefredakteur. Der Förderpreis geht an die ZDF-Autoren Astrid Randerath und Christian Esser, für den Beitrag "Das Pharmakartell", der am 9. Dezember 2008 im ZDF-Magazin "Frontal 21" ausgestrahlt wurde. Die Dokumentation sei, so die Jury, ein herausragendes Beispiel für investigativen Journalismus.

    Erst im Jahr 2006 wurde das ZDF-Magazin "Frontal 21", damals mit dem Tandem Redaktionsleiter Claus Richter und Moderator Theo Koll, für seine kritische Vermittlung aktueller politischer Themen "auf hohem Niveau" mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis ausgezeichnet. Mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis werden seit 1995 Fernsehjournalisten für ihre kreative, kritische und unabhängige Arbeit geehrt. Der Preis, der von einer 16-köpfigen Jury vergeben wird, erinnert an den 1995 verstorbenen "Tagesthemen"-Moderator. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/zdfpersonalien

    Mainz, 28. März 2009 ZDF Pressestelle

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: