ZDF

Drehstart für ZDF-Film "Die Stunde der Nutria" / Spreewald-Krimi mit Nadja Uhl und Christian Redl

Mainz (ots) - Am Dienstag, 18. November 2008, beginnen im Spreewald, im polnischen Slubice und in Berlin die Dreharbeiten für den ZDF-Krimi "Die Stunde der Nutria" (Arbeitstitel). Der Film spielt im Milieu von stakenden Fährleuten, Sorben und Nicht-Sorben, Förstern und illegalen Pelztierjägern. Unter der Regie von Christian von Castelberg sind in den Hauptrollen die Schauspieler Christian Redl, Nadja Uhl, Hinnerk Schönemann und Hermann Beyer im Einsatz. "Die Stunde der Nutria" ist nach "Das Geheimnis im Moor" der zweite Spreewald-Krimi im ZDF, das Drehbuch stammt erneut von Thomas Kirchner. In einem Seitenarm des Biosphärenreservats Spreewald entdeckt ein Fährmann in einem festgefrorenen Kahn die Leiche des sorbischen Fährmannskollegen Daniel Bartko (Hinnerk Schönemann). Dessen hochschwangere Frau Tanja (Nadja Uhl) hatte ihn schon vor einigen Tagen als vermisst gemeldet. Bei der Bergung der Leiche stellt sich heraus, dass Bartko in ein Schlageisen getreten war, wie es Wilderer für den Fang von kleinen Pelztieren verwenden. Kriminalkommissar Thorsten Krüger (Christian Redl) nimmt die Ermittlungen auf. Der Schwiegervater des Toten, Revierförster Bodo Tankmann (Hermann Beyer) tippt sofort auf polnische Pelztierjäger. Als dann ein illegales Camp mitten in der Schutzzone gefunden wird, scheint sich dieser Verdacht zu bestätigen. Doch Kriminalkommissar Krüger ermittelt weiter: Die Pathologie beweist, dass das Schlageisen bei Daniel Bartko erst nach seinem Tod angelegt worden war. Wer ist also wirklich der Täter? Krüger entdeckt nicht nur seine Zuneigung zu der Witwe, sondern auch, dass der Tote offenbar mit vielen Menschen in seiner Umgebung aus unterschiedlichsten Gründen im Clinch lag. Gedreht wird voraussichtlich bis zum 16. Dezember 2008. Wolfgang Esser (Aspekt Telefilm-Produktion Berlin GmbH) produziert, die Redaktion im ZDF hat Pit Rampelt. Ein Sendetermin steht noch nicht fest. Den ersten Spreewald-Krimi im ZDF, "Das Geheimnis im Moor", verfolgten am 6. November 2006 6,79 Millionen Zuschauer, bei einem Marktanteil von 20,0 Prozent. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: