Chemie-Verbände Baden-Württemberg: Lehrerkongress der chemischen Industrie in Baden-Württemberg / 
Experimente zu Lithium-Ionen-Batterien und dem genetischen Fingerabdruck (BILD)

Lehrerkongress der chemischen Industrie in Baden-Württemberg
Experimente zu Lithium-Ionen-Batterien und dem genetischen Fingerabdruck (BILD)

Freiburg (ots) - Naturwissenschaftlicher Unterricht muss praktischer Unterricht sein! Diese Botschaft nahmen die mehr als 300 Teilnehmer vom Lehrerkongress der chemischen Industrie mit nach Hause. Auf Einladung der Chemie-Verbände Baden-Württemberg kamen die Pädagogen aus dem Regierungsbezirk Freiburg ins Konzerthaus. Dort konnten sie sich unter anderem über neue pädagogische Konzepte, aber auch die Ausbildung in der chemischen Industrie informieren. Der Lehrerkongress ist die größte Veranstaltung der Chemie-Verbände im Rahmen ihres "Dialog Schule - Chemie".

"Endlich Experimente zur Lithium-Ionen-Batterie", "Genetischer Fingerabdruck" oder das Bildungsnetzwerk "coaching4future" waren Themen der Informationsforen des Kongresses. Auf dem "Markt der Möglichkeiten" stellten an 25 Informationsständen Unternehmen und Organisationen ihre Ausbildungsberufe und besonders herausragende Schulprojekte vor. Beteiligte Unternehmen waren Aug. Hedinger, Stuttgart, Evonik Industries, Rheinfelden, Rhodia Acetow, Freiburg, SMP Deutschland, Bötzingen, Solvay Fluor, Bad Wimpfen und Weimer Pharma, Rastatt.

Im Rahmen des diesjährigen Lehrerkongresses wurde die Auszeichnung "Dialog Schule - Chemie: Experimentieren, Begeistern, Vernetzen 2012" an Joachim Lerch vom Förderverein Science und Technologie vergeben. Der Vorsitzende des Verbandes der Chemischen Industrie Baden-Württemberg (VCI), Dr. Gerd Backes, lobte Lerch als einen unermüdlichen Förderer der Naturwissenschaften. Lerch hat unter anderem die erfolgreichen Science Days in Rust ins Leben gerufen. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert. (ausführliche Information zur Auszeichnung mit Bild - http://www.presseportal.de/pm/76296/2363190/auszeichnung-des-dialog-schule-chemie-2012-an-joachim-lerch-vergeben-viel-herzblut-in-allen)

Zum Dialog Schule - Chemie

Die Unterstützung und Vernetzung von Aktivitäten der Naturwissenschaftlichen Bildung wird bei den Chemie-Verbänden im Projekt "Dialog Schule - Chemie" (DSC) gebündelt. Hier werden Fortbildungsveranstaltungen für Lehrer ebenso wie Schüler und Materialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht angeboten. Die Aktivitäten des DSC helfen bei neuen Kontakten zwischen den Unternehmen der chemischen Industrie und den Schulen im Land. Mehr dazu unter http://dsc.chemie.com.

Pressekontakt:

Andreas C. A. Fehler
Chemie-Verbände Baden-Württemberg
Pressesprecher
Fon 07221 2113-48
Mobil 0162 2111648
http://medien.chemie.com
http://twitter.com/chemie_bw
http://facebook.com/chemiebw
http://flickr.com/chemiebw
http://youtube.com/chemiebw