SWR - Das Erste

Drehstart für SWR Koproduktion "Die Notlüge" Marie Kreutzers Fernsehfilmdebüt mit Josef Hader, Brigitte Hobmeier, Andreas Kiendl und Pia Hierzegger

Eine Notlüge kann im Patchwork-Wahnsinn schon einmal hilfreich sein - allerdings nur, solange alle wissen, wer mit wem zusammen sein will. In der ORF/SWR Komödie ,,Die Notlüge" wirft Drehbuchautorin Pia Hierzegger einen pointierten Blick auf Familienstrukturen und dekonstruiert lustvoll das Beziehungschaos eines erfolgreichen Medienmannes, ...

Baden-Baden (ots) - Eine Notlüge kann im Patchwork-Wahnsinn schon einmal hilfreich sein - allerdings nur, solange alle wissen, wer mit wem zusammen sein will. In der ORF/SWR Komödie "Die Notlüge" wirft Drehbuchautorin Pia Hierzegger einen pointierten Blick auf Familienstrukturen und dekonstruiert lustvoll das Beziehungschaos eines erfolgreichen Medienmannes, der privat den Weg des geringsten Widerstands geht. Regisseurin Marie Kreutzer inszeniert nach ihren Kinoerfolgen ihren ersten Fernsehfilm, in dem neben Josef Hader, Brigitte Hobmeier und Andreas Kiendl auch Pia Hierzegger zu sehen sein wird.

In weiteren Rollen spielen Christine Ostermayer, Regina Fritsch, Bernhard Schir und Manuel Rubey. Produziert wird "Die Notlüge" von der epo film in Koproduktion mit ORF und SWR. Produzenten sind Dieter Pochlatko und Jakob Pochlatko, die Redaktion liegt bei Susanne Spellitz, ORF, und Michael Schmidl, SWR. Die Produktion wird gefördert von der Cinestyria Filmcommission and Fonds und der Stadt Graz. Gedreht wird voraussichtlich bis 19. August in Graz und Wien.

Zum Inhalt

Der ganz normale Patchwork-Wahnsinn: Nachrichtenmoderator Hubert (Josef Hader) und Helga (Brigitte Hobmeier) sind getrennt, beide mit neuen Partnern liiert. Den Kindern, die bei Helga leben, geht es gut. Der Alltag läuft, auch wenn sich nicht immer alle miteinander verstehen. Nun soll gemeinsam der Geburtstag von Huberts Mutter Marianne (Christine Ostermayer) gefeiert werden, deshalb fahren alle nach Graz zu Marianne und Huberts Schwester Traude. Patricia (Pia Hierzegger), Huberts neue Freundin, soll dabei endlich der Mutter vorgestellt werden. Doch vor Ort scheint es der herzkranken Marianne nicht zumutbar zu sein, mit den Veränderungen im Privatleben ihres Sohnes konfrontiert zu werden. Hubert greift zur Notlüge und alle machen mit. Marianne wird ein heiles Familienleben vorgegaukelt. Das Festessen nimmt seinen Lauf bis alle erschöpft, gekränkt, betrunken und verzweifelt sind und selbst nicht mehr ganz so genau wissen, mit wem sie warum zusammen sind - oder sein möchten.

Drehstartfoto unter www.ARD-foto.de

Pressekontakt: Annette Gilcher, Telefon 07221 929 24016, annette.gilcher@SWR.de

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: