SWR - Das Erste

Paul Sahner - Geschichten eines Promireporters 45-minütige Doku von Nicola Graef am 1. Oktober um 23.45 Uhr im Ersten

Baden-Baden (ots) - Seit Jahrzehnten erfährt man Privates über Prominente exklusiv und verlässlich von Paul Sahner in der Zeitschrift "Bunte". Er ist Deutschlands bekanntester Promi-Versteher, seine Fragen sind eine Aufforderung zur Selbstoffenbarung. Fast jeder in der schreibenden Zunft kennt den Reporter, der mit Titeln wie "Gottvater der Intimbeichte" (taz) oder "Buntes-Kanzler"(NZZ) geadelt wurde. Der Film "Paul Sahner - Geschichten eines Promireporters" heftet sich an Sahners Fersen und zeigt, wie die Boulevard-Legende zu seinen Geschichten der großen Emotionen gelangt. Beim Smalltalk mit Günter Netzer auf einer Party, zum vertrauten Gespräch mit Bunte-Liebling Fritz Wepper in Sahners Münchner Privatwohnung, ein heikles, erstes Wiedersehen nach elf Jahren mit Rudolf Scharping. Denn eine siebenseitige Fotostecke für die Bunte, in der der damalige Verteidigungsminister mit seiner Partnerin Gräfin Pilati im Pool planschte, kostete den SPD-Politiker 2002 das Amt. Es ist bis heute Sahners größte, bekannteste Story. Dem Jahrgang nach ein 68er, war Sahner immer unpolitisch. Dafür bekennender Porsche-Fahrer, Lokalreporter, Polizeireporter bei der Bild-Zeitung und Chefredakteur bei Penthouse. Mitte der 70er Jahre holte ihn Hubert Burda. Seitdem ist die Bunte trotz vermehrter Konkurrenz noch immer auflagenstärkstes Boulevard-Magazin in Deutschland. Doch Paul Sahner blickt immer häufiger zurück und erinnert sich im Film an die großen Geschichten aus den letzten Jahrzehnten, als jedes Sahner-Gespräch, ob mit Klaus Kinski, Michael Jackson oder dem Dalai Lama noch exklusiv war - während viele heutige Promis wie etwa der dauertwitternde Boris Becker ohnehin omnipräsent sind. Im Juni ist Paul Sahner 70 Jahre alt geworden. Er bleibt der Bunten weiterhin treu, hat den Titel "Mitglied der Chefredaktion" jedoch abgegeben und schreibt in Zukunft vermehrt Bücher. Autorin Nicola Graef zeigt Sahner in seinem Redaktionsalltag und fragt bei Vorgesetzten und Journalistenkollegen Sahners nach. Zu Wort kommen dabei unter anderem Hubert Burda, Bunte-Chefredakteurin Patricia Riekel, Fernsehmoderatorin Bettina Böttinger und Süddeutsche-Journalist Hans Leyendecker. "Paul Sahner - Geschichten eines Promireporters" wird am 1. Oktober um 23.45 Uhr im Ersten ausgestrahlt, Redaktion hatte Simone Reuter. Fotos zum kostenlosen Herunterladen gibt es unter ard-foto.de. Akkreditierte Journalisten können den Film vorab im Vorführraum im SWR-Presseportal ansehen (swr.de/presse). Bei Bedarf können Journalisten eine Rezensions-DVD anfordern. Pressekontakt: Daniela Kress, Tel.: 07221 929-23800, daniela.kress@swr.de

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: