SWR - Das Erste

Jugendgewalt in Europa Dreiteilige Dokumentationsreihe ab 4. November in Auslandsreporter

    Baden-Baden (ots) - Im September wurde Dominik Brunner, der Mann, der Kindern in der S-Bahn helfen wollte, in München von Jugendlichen angegriffen und starb an den Folgen. Immer schneller, so scheint es, und immer gewalttätiger schlagen Jugendliche zu. Andererseits ist die Jugendgewalt seit 2004 um rund sechs Prozent gesunken. Die Polizei sieht darin einen Erfolg der Prävention und der Aufklärung an den Schulen. Was geschieht in anderen Ländern Europas? Wie geht man in Frankreich, England und Spanien mit gewaltbereiten Jugendlichen um? Dieser Frage geht SWR Auslandsreporter im November in einer dreiteiligen Reihe nach.

    Den Auftakt macht der Film "Prügelknaben - Wenn Jugendliche zuschlagen" von Alexander Stenzel und Nicole Florié am 4. November um 22.30 Uhr. Dabei werden sowohl deutsche als auch französische gewaltbereite Jugendliche mit der Kamera begleitet. Sie alle kritisieren, zu wenig Zuwendung, Respekt und Bildung zu bekommen. Und darauf reagieren sie mit Aggressionen und Handgreiflichkeiten. Und wie reagiert die Gesellschaft? Im Jugendgefängnis von Adelsheim (Baden-Württemberg) trainiert der Kampfsportler Jürgen Dahm mit den richtig harten Jungs Friedfertigkeit. In Frankreich werden jugendliche Gewalttäter bereits mit 13 Jahren in den "Centres éducatifs fermés" weggesperrt. Kritiker reden von "Kinderknast".

    Der zweite Teil der Sendereihe, "Englands verlorene Generation" von Ulli Neuhoff, ist am 11. November um 22.30 Uhr im SWR Fernsehen zu sehen. London ist so etwas wie das Zentrum der Jugendgewalt, nicht nur in Großbritannien sondern in ganz Europa. Nirgendwo gibt es so viele Gangs, wie hier. In Hackney, East London, das von vielen einfach nur Gangland genannt wird, ist der Alltag vieler Jugendlicher von Bandenleben und Bandenkriegen geprägt. Der Film begleitet englische Jugendliche, die in solchen Vierteln aufgewachsen sind. Er zeigt aber auch den Sozialarbeiter und konservativen Abgeordneten im Stadtparlament, Shaun Bailey. Er selbst ist auf der Straße groß geworden und setzt sich nun für Verbesserungen ein.

    Am 25. November um 22.30 Uhr ist der dritte Teil der Reihe zu sehen: "Der Jugendrichter von Granada" von Lourdes Picareta. Der Film begleitet den engagierten spanischen Richter Emilio Calatayud bei den verschiedenen Stationen seiner Arbeit, bis hin zur Urteilsverkündung im Gerichtssaal. Aber auch nach dem Urteilsspruch kümmert Calatayud sich noch jahrelang um die kriminellen Jugendlichen, bis sie wieder in der Gesellschaft integriert sind.

    Internet: www.swr.de/auslandsreporter / Pressefotos unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:
Georg Brandl, Tel. 07221/929-2285, georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: