Sparwelt.de

Umfrage: Neues iPhone ist fast nur für iPhone-Besitzer interessant

Berlin (ots) - Heute Abend stellt Apple sein neuestes iPhone-Modell vor. Die Öffentlichkeit ist gespannt auf die Ausstattung und Leistung des neuen Geräts. Ein tatsächliches Kaufinteresse haben bislang jedoch überwiegend nur diejenigen, die bereits ein iPhone nutzen. Das ergab eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag des Einkaufsratgeberportals Sparwelt.de (http://www.sparwelt.de). Demnach kann sich gut jeder zehnte iPhone-Besitzer (11 %) vorstellen, das neue iPhone zu kaufen; sechs Prozent planen den Kauf des neuen Geräts fest ein. Demgegenüber können sich nur wenige Android-Nutzer einen Kauf vorstellen (4 %) oder haben ihn fest geplant (2 %). Der Großteil der Deutschen (94 %) schließt den Kauf des neuen iPhones aus.

Mehrheit der Kaufuninteressierten braucht kein neues Gerät oder findet iPhone zu teuer

Knapp die Hälfte der Befragten (46 %), die den Kauf des neuen iPhones ausschließen, braucht kein neues Gerät und sieht deshalb vom Kauf ab. Insgesamt gibt gut ein Drittel an, der Preis sei zu hoch (29 %) oder das Preis-Leistungs-Verhältnis stimme nicht (7 %). Damit ein Kauf infrage kommt, müsste der Preis für jeden siebten (14 %) der preisbewussten Nicht-Käufer um mindestens 20 Prozent fallen, für die Mehrheit (64 %) sogar um mindestens die Hälfte.

Das sehen viele derzeitige iPhone-Nutzer ähnlich: Ein Drittel (34 %) der iPhone-Nutzer, die das neue Modell nicht kaufen wollen, hält den Preis für zu hoch, neun Prozent haben Bedenken gegenüber dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch die Mehrheit der iPhone-Nutzer (64 %), die der Preis vom Kauf abhält, würde sich erst dann zum Kauf entscheiden, wenn der Preis um mindestens 50 Prozent gesunken ist. Fast jedem Vierten (23 %) würde allerdings schon eine Preissenkung von mindestens 20 Prozent reichen.

Generelle Vorbehalte gegenüber iPhones beziehungsweise Apple-Produkten halten acht Prozent der Befragten vom Kauf ab; unter Android-Nutzern sind es hingegen fast doppelt so viele (14 %).

Kaufbereite werden neues iPhone vergünstigt über Mobilfunkverträge anschaffen

Die Mehrheit der wenigen Befragten, für die das neue iPhone infrage kommt, wird laut eigener Angabe das neue Gerät mithilfe eines Mobilfunkvertrags erwerben: Diese Befragten warten entweder bis ihnen das iPhone im Rahmen ihres bestehenden Vertrages günstig angeboten wird oder schließen einen neuen Vertrag ab. Vergleichsweise wenige werden sofort nach Marktstart den aktuellen Marktpreis zahlen.

Mehrheit gibt Altgeräte im Bekannten- und Familienkreis weiter oder behält sie

Fast jedes dritte Handy oder Smartphone (30 %) und sogar vier von zehn iPhones (42 %) werden nach dem Kauf eines neuen Smartphones im Bekannten-, Verwandten- oder Kollegenkreis verkauft oder verschenkt. Über ein Viertel (29 %) der Befragten behält das alte Handy und nutzt es als Zweitgerät (16 %) oder verwendet es nicht mehr (13 %). Nur jeder Achte verkauft das alte Handy oder Smartphone an einen Händler im Internet (10 %) oder im Laden vor Ort (2 %), obwohl sich dadurch am meisten sparen lässt. "Die Verkaufspreise von iPhones sind im Vergleich zu anderen Marken sehr stabil und sinken im ersten Jahr nach Markteinführung nur um rund 15 Prozent. Am effektivsten lassen sich die Anschaffungskosten für ein neues iPhone durch den Verkauf eines alten iPhones senken", sagt Daniel Engelbarts, Chefredakteur von Sparwelt.de. So lassen sich auf Ankaufsportalen beispielsweise für das Vorgängermodell iPhone 6 zwischen 487 Euro (16 GB) und 605 Euro (128 GB) erzielen (Stand: September 2015).

Mit der Präsentation des neuen iPhones werden die Ankaufspreise für ältere iPhone-Modelle voraussichtlich sinken. Wer sein altes iPhone vor der Präsentation des neuen verkauft, kann sich einen höheren Ankaufspreis sichern. Gut zu wissen: Nach dem Verkauf haben Verbraucher je nach Ankaufsportal mehrere Wochen Zeit, ihr Gerät einzuschicken. Dadurch lässt sich der Zeitraum zwischen Verkauf des alten und Kauf des neuen Geräts überbrücken.

Weiterführende Informationen und Materialien

   - Umfrageergebnisse zum iPhone-Kauf (inklusive Schaubildern): 
  http://www.sparwelt.de/studien/2015/umfrage-zum-iphone-6s 
   - Preisentwicklung von Android-Smartphones im Detail (inklusive 
     Schaubildern): 
  http://www.sparwelt.de/studien/smartphone-preiserhebung 
   - Preisentwicklung von Android-Tablets im Detail: 
  http://www.sparwelt.de/studien/tablet-preiserhebung 

Über die Umfrage

Das Marktforschungsinstitut Forsa hat im Auftrag von Sparwelt.de vom 7. bis 10. August 2015 eine repräsentative Umfrage unter deutschen Personen ab 14 Jahren durchgeführt. Insgesamt nahmen 998 Personen an der Befragung teil.

Über die Preiserhebung

Sparwelt.de hat im Zeitraum zwischen Januar und September 2015 monatlich die niedrigsten Marktpreise (Quelle: Idealo.de) und höchsten Ankaufspreise (Quellen: Werzahltmehr.de und Rebuy.de) von 13 ausgewählten Smartphone-Modellen, darunter 6 iPhone-Modelle, ermittelt. Als Ausgangswert für die Preisentwicklung wurde für jedes Modell die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers zum Zeitpunkt des Markteintritts herangezogen.

Über Sparwelt.de

Sparwelt.de ist ein unabhängiges und redaktionell geführtes Einkaufsratgeberportal. Dessen 30-köpfige Redaktion bietet Verbrauchern u.a. Ratgeberbeiträge, Testberichte und Produktnews (http://www.sparwelt.de/magazin). Darin erfahren Leser, wie sie sicher und einfach sparen können. Tagesaktuelle, von der Redaktion geprüfte und aufbereitete Sonderangebote und Rabattgutscheine aller bekannten Onlineshops finden Konsumenten in den Rubriken Schnäppchen (http://www.sparwelt.de/schnaeppchen) und Gutscheine (http://www.sparwelt.de/gutscheine). Das Portal finanziert sich über Vermittlungsprovisionen, die es von Händlern erhält, wenn Verbraucher Angebote nutzen und Gutscheine einlösen.

Pressekontakt:

Paul Peters
Leiter Public Relations
Telefon: (030) 921064-267
E-Mail: presse@sparwelt.de
Original-Content von: Sparwelt.de, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: