BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio
Montag, 21. Januar 2002, 10.03 Uhr, Das Notizbuch / Donnerstag, 24. Januar 2002, 10.03 Uhr, Das Notizbuch

München (ots) - Montag, 21. Januar 2002, 10.03 Uhr Das Notizbuch Eine Anrufsendung zwischen 10.03 und 11.00 Uhr Freiheit und Fluch - Segen und Sucht Philosophieren über das liebe böse Geld Moderation: Renate Börger Studiogast Stefan Welzk - Ökonom und Philosoph, Publizist Berlin Die Euroumstellung ist für das NOTIZBUCH Anlass, auch einmal über das liebe, böse Geld zu philosophieren. Was hat es in seiner Geschichte zur Emanzipation des Menschen beigetragen? Welchen Segen entfaltet es für den Einzelnen und für die Gemeinschaft? Welche unterschiedlichen Auffassungen von Verdienst, Gewinn und Spekulation gibt es in den verschiedenen Weltanschauungen? "Der bekennende Egoismus ist der kategorische Imperativ der neoliberalen Epoche", sagt Stefan Welzk, er ist ein Kritiker der Spekulationsverliebtheit. Doch andererseits ist Geld für ihn nicht der schnöde Mammon, den es zu verteufeln gilt. Was also macht Geld zum Segen und was macht es zum Fluch? Zum Mitdenken per Telefon sind die HörerInnen herzlich eingeladen! Zitate:: - Geld ist gedruckte Willensfreiheit - Dostojewski - Wer kein Geld hat, hat Sorgen, wer Geld hat, hat Angst - persisches Sprichwort - Geld ist eine neue Form der Sklaverei - Leo Tolstoi Donnerstag, 24. Januar 2002, 10.03 Uhr Das Notizbuch Warum in weite Ferne schweifen - Urlaubsideen für Individualisten Die Vereinten Nationen haben 2002 zum Internationalen Jahr des Ökotourismus ausgerufen. Damit soll die Aufmerksamkeit auf den Erhalt des kulturellen und natürlichen Erbes in sensiblen Gebieten gelenkt werden. "Nachhaltige Entwicklung" und umweltgerechtes Verhalten stehen im Vordergrund, und das eben auch im Urlaub. Die Sendung "Warum in weite Ferne schweifen - Urlaubsideen für Individualisten" bietet Vorschläge, wie Interessierte Abenteuer und Entspannung im Einklang mit Natur und Umwelt erleben können. Zum Beispiel bei einer "Kulturwanderung" durch den saarländischen Hochwald, bei oberbayerischen "Vitalbäuerinnen" oder bei italienischen Fischern in der Lagune von Venedig. Im Notizbuch werden Geschichten aus dem Leben der saarländischen Bergleute erzählt, es wird beschrieben wie Gäste sich mit Duftölen und Kräuterkissen aus Bauerngärten verwöhnen lassen oder wie kernige Fischer fangfrische Muscheln und Fische zubereiten. Eine Sendung von Hannelore Fisgus und Helga Heyn Redaktion und Moderation: Susanne Schmidt ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: