BR Bayerischer Rundfunk

VICTORIA 2001
Die Sportgala im Ersten

    München (ots) -     Mit der VICTORIA wurden ausgezeichnet:     Jutta Kleinschmidt, die Frauenfußball-Nationalmannschaft und Erik Zabel               Die Sport-Fans haben die Sieger gewählt: in der ARD-Sportgala wurde zum vierten Mal der Publikumspreis für Deutschlands beliebteste und erfolgreichste Sportlerin, Sportler und Mannschaft 2001 die VICTORIA verliehen.          Die Sieger der diesjährigen Wahl sind,          Deutschlands Sportlerin 2001: Jutta Kleinschmidt

    Mit 39% wurde Jutta Kleinschmidt gewählt. Die "Königin der Wüste" gewann, zusammen mit ihrem Co-Piloten Andreas Schulz, als erste Frau Paris-Dakar, die härteste Rallye der Welt.

    Die Laudatio hielt Götz Alsmann.          Deutschlands Mannschaft 2001: Frauenfußball-Nationalmannschaft

    Mit 40% wurde die Frauenfußball-Nationalmannschaft gewählt. Mit ihrem Triumph bei den Europameisterschaften im eigenen Land sicherten sich die DFB-Frauen den EM-Titel zum dritten Mal in Folge und zum fünften Mal insgesamt.

    Die Laudatio hielt Willy Astor.          Deutschlands Sportler 2001: Frik Zabel

    Mit 47% wurde Erik Zabel gewählt. Bereits zum sechsten Mal brachte der Rad-Champion das "Grüne Trikot" des Punktbesten von der Tour de France mit nach Hause. Die größte Sensation aber am 1. Oktober: Die UCI führt den 31 -Jährigen als Nr. 1 der Weltrangliste. Für einen Sprinter eine absolute Ausnahme.

    Die Laudatio hielt Anke Engelke.               Die weiteren Auszeichnungen          Zusätzlich zu "Deutschlands Sportlern 2001" wurde die VICTORIA in vier weiteren Kategorien vorgeben: Fair Play Preis, MAX VIGTORIA Newcomer 2001, Förderpreis Deutscher Jugendsport sowie Arena der Legenden.          Fair Play Preis: FCIB Treviso

    Die Bilder der spektakulären Aktion gegen den Rassismus gingen um die Welt: Am Pfingstsonntag lief die gesamte Mannschaft des italienischen Fußball-Zweitligisten Treviso im Spiel gegen Genua mit schwarz angemalten Gesichtern auf, um auf diese Weise gegen die Rassisten in den Reihen seiner eigenen Fans zu protestieren. Diese hatten Trevisos 18-jährigen Nigerianer Akeem Omolade wegen seiner Hautfarbe mit Affengeschrei verhöhnt. Ein eindrucksvoller Appell für mehr Toleranz und ein Beweis, dass Sportler sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und Vorbildfunktion bewusst sind. Die VICTORIA wurde Akeem Omolade stellvertretend für das Team durch Moderator Reinhold Beckmann überreicht.          MAX Victoda Newcomer 2001: Ingo Schulz

    Die Leser der Zeitschrift MAX waren erstmalig aufgerufen, den Newcomer 2001 zu wählen. Ein Leichtathlet ging als Erster über die Ziellinie: Ingo Schulz katapultierte sich mit seinen Fabelzeiten über 400 Meter in Edmonton ins Rampenlicht. Ingo Schulz erhielt die VICTORLA aus den Händen der Eisschnellauf-Queen Franziska Schenk.          Förderpreis Deutscher Jugendsport: Desirée Mahle und Tino Edelmann

    Das 17-jährige Schwimm-Allroundtalent Desirée Mahle und der 18-jährige Tino Edelmann. Die deutsche Nachwuchshoffnung in der Nordischen Kombination, durften die VICTORIA in Empfang nehmen. Sie sind Hauptpreisträger des "Förderpreis Deutscher Jugendsport" der Ruhrgas AG, Essen. Der Preis wird an Sportlerinnen und Sportler verliehen, die mindestens 16 Jahre alt sind und deren Begabung auf herausragende Leistungen in den olympischen Einzeldisziplinen hoffen lassen. US-Schwimmlegende Mark Spitz übergab die VICTORLA, NOK-Präsident Walter Tröger hielt die Laudatio.          Arena der Legenden: Rosi Mittermaier

    Rosi Mittermaier wurde in die Arena der Legenden aufgenommen. Ihr
Doppel-Gold und die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 1976
in Innsbruck versetzten ganz Deutschland in einen bei
Wintersportathleten nicht gekannten Siegestaumel. Die damals
25-jährige Skirennläuferin wurde zur "Gold-Rosi", einer der
beliebtesten Sportlerinnen der Nachkriegszeit und zu einem
Sympathieträger des Sports insgesamt. Ihre bis heute ungebrochene
Popularität stellt das Ski-Idol auch in den Dienst karitativer
Zwecke, etwa als Schirmherrin der Kinder-Rheumastiftung. Im
Europaparlament setzt sie sich als Botschafterin für den Sport, für
Toleranz und Fair-Play ein. Franz Beckenbauer überreichte die
VICTORIA an Rosi Mittermaier.
    
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Aktuelle Fotos erhalten Sie im BR-Bildarchiv ab 24.11. mittags per
BR-APIS-ONLINE 10040.

ab Montag, 26.11. über Leonardo ISDN Telefon 089/5900-4597
(Bitte melden Sie Ihre Anfrage bei Leonardo unter Telefon
089/5900-2738 an).
Tel. Bildarchiv: 089/5900-3040, -4508, 2738;
Email: angelika.zettl@brnet.de

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: