BR Bayerischer Rundfunk

Neuigkeiten aus dem "Café Meineid": Was ab September 2001 rund um die Gerichtsserie passiert

    München (ots) - Lange mussten die "Café Meineid"-Fans ausharren -
doch das Warten auf die Gerichtsserie zum Schmunzeln wird belohnt. Im
Herbst geht's im Bayerischen Fernsehen weiter mit dem
Publikumsrenner, und zwar auf dem neuen Sendeplatz, Freitag, um 21.35
Uhr: Da wird vom 21. September bis 21. Dezember 2001 zunächst die
VIII. Staffel "Café Meineid", mit den Folgen 101 bis 113, wiederholt.
    
    Ab 11. Januar 2001 heißt es dann "Vorhang auf" für die neuen 13
Folgen von "Café Meineid", die im Winter 2000/2001 gedreht wurden.
Sie heißen "Eine neue Zeit", "Die ersten Zeichen" "Menschlich
enttäuscht", "Stille Wasser", "Ausgredt is'", "Alte Deppen", "Der
Sheriff von Giesing", "Anstand und Höflichkeit", "Ein weiches Herz",
"Schnee von gestern", "Haarig", "Die Uhr läuft" und "Kommissar
Kogel".
    
    Bevor diese neue Staffel IX mit den Folgen 114 bis 126 vom 11.
Januar 2002 bis 19. April 2002, freitags, wöchentlich, jeweils um
21.35 Uhr, im Bayerischen Fernsehen, ausgestrahlt wird, gibt es am
Dienstag, 20. November 2001, ab 10.30 Uhr, im Institut für
Rundfunktechnik (IRT) auf dem Gelände des BR in München-Freimann die
mittlerweile schon traditionelle Pressepräsentation (Einladungen
werden rechtzeitig verschickt).
    
    Am 26. November 2001 fällt die nächste Klappe für das
"Meineid"-Team zur X. Staffel: Bis Februar 2002 werden im Studio 2
Unterföhring die Folgen 127 bis 139 gedreht. Und Franz Xaver Bogner
hat es längst aufgegeben zu sagen: "Danach ist endgültig Schluss"...
    
    Zum Auftakt der Wiederholungen am 21. September 2001 kracht's
übrigens unter dem Titel "Um Gottes willen" im "Café Meineid"
gewaltig. Hat es Wachtmeister Kogel (Wolfi Fischer) doch glatt
gewagt, ohne Einverständnis und in Abwesenheit von Café-Pächterin
Hilde Dorfler (Kathi Leitner), das Café zu renovieren - und zwar so
kitschig, dass es "der Sau graust". Im Gerichtssaal muss Amtsrichter
Wunder (Erich Hallhuber) derweil einen Fall um das leidige Thema
Rauchen am Arbeitsplatz schlichten: Karin Heubeck (Andrea L'Arronge)
hat sich mit ihrer besten Freundin und Kollegin Zenta Gastl (Johanna
Bittenbinder) verkracht, nachdem Karin Heubeck zur Nichtraucherin
mutiert ist und die Gastl Zenta seitdem qualmt wie ein "'brochener
Ofen" ...
    
    Im "Café Meineid" sind außerdem wie immer dabei: Norbert Mahler
als Staatsanwalt Kainz, Thekla Mayhoff als Protokollführerin Roswitha
Haider und Christian Lerch als Polizist Karl Hermann. Weitere Rollen
in der Auftaktfolge spielen Winfried Frey und Helmut Wechsler.
    
    
    Zu den Café-Meineid-Folgen 101 bis 113 gibt es ausführliche
Informationen im Internet unter http://www.br-online.de/pressestelle
(Sparte "Spezial", Texte 2000)
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Josy Henkel,
Telefon 089/5900-2108,
Fax 089/5900-3472,
Email josy.henkel@br-mail.de


Fotos: Bildarchiv, Telefon 089/5900-3040, Fax 089/5900-3284
oder BR-APIS-ONLINE 10040
oder LEONARDO-ISDN: Telefon 089/5900-4597 (bitte melden Sie Ihre
Anfrage
bei LEONARDO an unter der Telefonnummer 089/5900-2738, Gerhard
Kirmair)

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: