BR Bayerischer Rundfunk

Seuche auf dem Vormarsch: Was können wir tun?
"Münchner Runde" am 26. März 2001 um 20.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

München (ots) - Europa ohne Grenzen - das hehre Ziel des Sohengener Abkommens scheint utopischer denn je. Einen Tag, nachdem die skandinavischen Länder die innereuropäischen Grenzkontrollen abschaffen wollten, erfasst der Ausnahmezustand auch sie. Um sich bestmöglich vor der Maul- und Klauen-Seuche zu schützen, kapseln sich die Mitglieder der EU immer weiter ab. Auch in den Köpfen der (Agrar-)Politiker werden derzeit mehr Schlagbäume errichtet als gemeinsame Krisenstrategien entwickelt. Derweil geraten Bürgerinnen und Bürger in Grenzbereiche des Verstehens: Müssen Tausende Tiere sterben, wenn eine Handvoll Krankheitsfälle auftritt? Töten - oder doch lieber impfen? Das ist eine der Fragen, die viele beschäftigt. Und: Geht die europäische Idee im Seuchenstrudel unter? Wie können wir unsere Exportchancen wahren ? Wer zahlt letztlich die Zeche? Welche Werte wollen wir hochhalten - oder neu entdecken? Darüber diskutieren in der "Münchner Runde" Rolf von Hohenhau, Präsident Bund der Steuerzahler, Bayern Claus-Peter Hutter, Präs. Stiftung Europäisches Naturerbe Wolfgang Apel, Präsident d. Dt. Tierschutzbundes Gerd Sonnleitner, Präs. Dt. Bauernverband Moderation: Karen Heemann ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: