BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio
Samstag, 24. März 2001, 11.00 bis 11.30 Uhr
Notizbuch am Samstag

München (ots) - Die Angst vor dem letzten Zapfenstreich - Was bleibt, wenn die Bundeswehr geht? Mit dieser Frage müssen sich in Bayern 13 Städte und Gemeinden auseinandersetzen. Die Bundeswehrreform hat im Freistaat besonders hart zugeschlagen - und oft trifft es die Kasernen in ländlichen, strukturschwachen Gebieten. Dort werden Soldaten plötzlich aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen. Zivilangestellte und Politiker fürchten um die Zukunft ihres Ortes. Doris Plenk hat zwei Gemeinden besucht: Murnau, das erst vor kurzem von den Schließungsplänen erfahren hat und Feuchtwangen, wo bereits 1998 Soldaten die Kasernen verlassen haben. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: