BR Bayerischer Rundfunk

Report aus München - heute 21.00 Uhr im Ersten
Zeugin widerspricht Außenminister Fischer
Laut eidesstattlicher Erklärung war Fischer Delegierter auf PLO-Propaganda-Konferenz

München/Algier (ots) - Bundesaußenminister Joschka Fischer soll 1969 als deutscher Delegierter in Algier an der ersten internationalen Palästina-Unterstützerkonferenz teilgenommen haben. Diese Aussage der Konferenzteilnehmerin Inge Presser steht im Widerspruch zu Fischers bisherigen Äußerungen und liegt "Report aus München" in Form einer eidesstattlichen Versicherung vor. Auf der Konferenz in Algier propagierte Palästinenserführer Jasser Arafat den Kampf gegen Israel bis zum "Endsieg". Diese Haltung unterstützten auch die Delegierten in ihrer gemeinsamen Abschlußerklärung. Noch Anfang Januar 2001 versicherte Fischer gegenüber dem "Spiegel", er sei nur 1966 auf einer "völlig unpolitischen Tramp-Tour im Nahen Osten" gewesen. Danach sei er erst als Außenminister wieder "in arabische Länder" gereist. Im Widerspruch dazu heißt es in der eidesstattlichen Erklärung Pressers, Fischer sei als Mitglied einer fünfköpfigen, deutschen Delegation Ende Dezember 1969 in die Hauptstadt des arabischen Staates Algerien gereist: "Wenn man die Sitzordnung zum Maßstab der Bedeutung der deutschen Delegation machen will, dann war sie wichtig, denn ihr wurden die Plätze in der ersten Reihe in der Mitte des Saales zugewiesen." Zur PLO-Solidaritäts-Konferenz hatte Arafat über 200 Delegierte aus der ganzen Welt eingeladen, unter anderem aus Deutschland, Frankreich und den USA. Mit der Konferenz verfolgte Arafat das Ziel, im Westen Personen zu mobilisieren, die den bewaffneten Kampf der PLO gegen Israel propagandistisch unterstützen. Wenige Tage vor der Konferenz in Algier hatten die arabischen Staaten Arafat in Rabat eine stärkere finanzielle Unterstützung seines Kampfes gegen Israel zugesagt. Die Delegierten der Algier-Konferenz stützten diese Politik mit ihrer gemeinsamen Schlußerklärung: "Die Versammlung vertraut darauf, dass der Endsieg dem palästinensischen Volk gehören wird und es ihm gelingen wird, ganz Palästina zu befreien." Veröffentlichung nur unter vollständiger Quellenangabe: "Report aus München"; Rückfragen bei Stefan Meining (Tel: 0170-8340633) und Christian Nitsche (Tel: 0171-4135478). ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: