BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Donnerstag, 30. März 2000, 20.15 Uhr
quer ... durch die Woche mit Christoph Süß

München (ots) - Folgende Beiträge sind vorgesehen: - Die Bahn: Fit für den Börsengang? Ist sie fit für die Zukunft - die Deutsche Bahn? Im Moment sieht es noch nicht danach aus: tiefrote Zahlen, täglich neuer Ärger über Verspätungen und überfüllte Züge. Aber in fünf Jahren soll das Unternehmen Bahn an die Börse gehen. Bis dahin will man mit strikten Reformen wieder Gewinne einfahren. Quer hat die Bahn schon einmal auf ihre Börsentauglichkeit überprüft. - Regionalbahn: Opfer der Bahnreform ? Die Bahnstrecke Weilheim-Schongau im Werdenfelser Land ist beinahe hundert Jahre alt. Morgens sind die Regionalzüge auf dieser Strecke mit Pendlern und Schulkindern überfüllt, nachmittags allerdings bleiben die Züge fast leer. An vielen Stellen sind die Gleise marode, die Bahnübergänge nicht gesichert. Hier könnten die Sparpläne von Bahnchef Mehdorn ansetzen. Doch wie die angekündigte Neuorganisation aussehen soll, weiß noch keiner. Pendler, Bahnbedienstete und die Gemeinden sind verunsichert, wie es mit "ihrer" Bahn weitergehen soll. dazu Gast im Studio: Prof. Dr. Frederic Vester, Experte für "vernetztes Denken" und Mitglied des "Club of Rome" - Bürgermeister terrorisiert Angestellte Der Bürgermeister des oberfränkischen Städtchens Rehau versetzt seine Angestellten in Angst und Schrecken: Telefonate werden von ihm abgehört, sein Personalchef muß den Rost von den Straßenlaternen kratzen, der Bademeister des städtischen Schwimmbads wird aufgefordert, bis zu einem bestimmten Termin abzuspecken. Falls jemand seinen Anweisungen nicht nachkommt, droht Bürgermeister Pöpel mit Folgen für Job und Familie. quer hatte den Mut, sich in Rehau umzuschauen. - Shell Jugendstudie 2000 "Deutlich optimistischer als noch vor wenigen Jahren ist die deutsche Jugend 2000, so jedenfalls behauptet die neueste Shell-Studie. Herausgegeben wurde sie in dieser Woche - zum 13. Mal schon seit 1953. quer zieht den Vergleich zwischen der Jugend von damals und heute . ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel.: 089 - 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: