franke-media.net

Girokonto-Test 2016: 25 kostenlose Girokonten unter der Lupe

Girokonto-Test 2016: 25 kostenlose Girokonten unter der Lupe
Die erreichten Punkte der Testsieger im Test kostenloser Girokonten bis 2016. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/74335 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/franke-media.net/Kostenloses-konto.net/Carolin Gruber"

Leipzig (ots) - Die anhaltende Niedrigzinsphase drückt auf das Gemüt der Kunden. Eine Auswirkung: Zahlreiche Banken haben ihre Angebote für sogenannte "kostenlose Konten" inzwischen eingestellt bzw. feilen spürbar an der Gebührenstruktur. Indes gibt es weiterhin noch ein paar "unbeugsame" Finanzinstitute ohne monatliche Kontoführungsgebühr.

Kostenlos bedeutet natürlich nicht gänzlich gebührenfrei - diese Erkenntnis bestätigt sich auch 2016. Die Redaktion des Fachportals Kostenloses-Konto.net hat erneut 25 "kostenlose Girokonten" (Girokonten ohne Kontoführungsgebühr) unter die Lupe genommen und deren Konditionen getestet.

Das gesamte Testergebnis inklusive aller Bewertungen findet sich unter http://www.kostenloses-konto.net/girokonto-test.html

Als Gesamtsieger im Girokonto-Test 2016 setzte sich erstmals die ING-DiBa durch. Das kostenlose Girokonto mit gebührenfreier Kreditkarte erzielte 73 von 100 Punkten. Vor allem mit dem Verzicht auf einen Mindestgehaltseingang und 0,00 Euro monatlichen Kontoführungsgebühren punktet das Girokonto. Den 1. Platz knapp verfehlt hat in diesem Jahr die Consorsbank, die 72 Punkte erreichte - zwei Punkte weniger als im Vorjahr. Drei Banken teilen sich den 3. Platz, darunter überraschenderweise eine Filialbank. Die Santander Bank erhielt 69 Punkte. Ebenfalls diesen Wert erreichten das Wüstenrot "Top-Giro" und das DKB Cash Girokonto.

"Banken werden künftig vermehrt an der Gebührenschraube drehen - speziell Bargeldabhebungen und Serviceleistungen werden teurer", erläutert Peter Weißenborn von Kostenloses-Konto.net. "Das spiegelt sich in den niedrigeren Punktzahlen im Test wider."

Interessante Fakten

Die Zahl der Banken, die Guthaben auf dem Giro- oder Kreditkartenkonto verzinsen, ist auf zwei geschmolzen: Nur das Skatbank "Trumpfkonto" und das Santander 1|2|3 Girokonto zahlen - wenn auch nur geringfügig - Zinsen auf Guthaben. Ein paar Zinsen gibt es ggf. noch auf dem Kreditkartenkonto, z. B. bei der DKB und der Postbank. Bemerkenswert: Ausgerechnet die Banken, die noch Guthaben verzinsen, liegen beim Dispozins unter dem Durchschnitt. Den günstigsten Überziehungszins im Dispokreditvergleich bietet derzeit die Skatbank mit 4,20 % pro Jahr.

Im Jahresvergleich des Tests bestätigte sich auch die Langzeit-Top-3 der kostenlosen Girokonten. Seit vier Jahren bieten die Consorsbank, die ING-DiBa und die DKB die besten Konditionen. Lediglich die Reihenfolge variiert.

Ab November wahrscheinlich nicht mehr im Testfeld ist die Postbank, welche das gebührenfreie Online-Konto demnächst abschafft. Stattdessen wird eine einheitliche Kontoführungsgebühr von 3,90 Euro eingesetzt, wenn weniger als 3.000 Euro monatlich eingehen.

Hintergrund zum Test 2016

Das Fachportal Kostenloses-Konto.net führte den Test "kostenloser Girokonten" 2016 bereits zum vierten Mal durch. Die Punktevergabe erfolgte objektiv auf Basis der veröffentlichten Konditionen. Insgesamt testete Kostenloses-Konto.net 25 Girokonten in fünf Kategorien mit 47 Prüfpunkten, darunter "Grundgebühren", "Zinsen", "Zahlungsverkehr", "Service/Erreichbarkeit" und "Sicherheit".

Kostenloses-Konto.net ist ein Projekt von Franke-media.net.

Pressekontakt:

Mario Hess
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Franke-Media.net
Tel.: +49(0)341 - 24399500
Fax: +49(0)341 - 24399509
E-Mail: mario.hess@franke-media.net
Original-Content von: franke-media.net, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: