Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

Neuer Ratgeber Pollen- und Kreuzallergien lässt keine Fragen offen

Rund 15% der bundesdeutschen Bevölkerung leiden unter Pollenallergien. Aus jedem dritten Heuschnupfen kann sich ein ganzjähriges, allergisches Asthma entwickeln. Zudem haben circa 60% der Betroffenen eine Kreuzallergie und vertragen kein frisches Kern- und Steinobst. Zeit für einen kompakten, verständlichen Ratgeber zum Thema Pollen- und Kreuzallergie.

Welche Pollen lösen Allergien aus? Wohin entwickelt sich der Trend?

Wie Studien zeigen, kommt es durch die Klimaerwärmung zu früheren und längeren Pollenflugzeiten. Zudem können hohe Ozonwerte die Pollen aggressiver machen und die Pollenzahl erhöhen. Speziell Birken, die an befahrenen Straßen stehen, zeigen im Schnitt dreimal so viele Pollenallergene wie Birken an verkehrsarmen Standorten.

In vielen Teilen Deutschlands sind Allergiker in ihrem Alltag stark eingeschränkt und reagieren mit Beschwerden bis hin zur Atemnot. Mit zunehmenden Temperaturen wird sich die Pollenbelastung im Verlauf der nächsten Tage flächendecken in ganz Deutschland ausbreiten. Eine erschreckende Entwicklung ist, dass gerade jetzt viele Pollenallergiker keinen Termin bei einem Facharzt erhalten, da die Zahl der Arztpraxen, die Allergie-Diagnostik und -Therapie anbieten, alleine in den letzten fünf Jahren um 30% zurück gegangen ist.

Alt bewährte Empfehlungen zum Umgang mit der Pollenallergie, neue Aspekte zu Pollenflugzeiten und -auslösern, gepaart mit Tabellen zu Kreuzallergien, geben dem Leser im neuen Ratgeber "Pollen- und Kreuzallergien" einen sehr guten Überblick über das Thema. Viele praktische Tipps runden die Informationen ab und zeigen dem Pollenallergiker Behandlungswege auf.

Der neue Ratgeber "Pollen- und Kreuzallergien" kann kostenfrei bestellt werden:

Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB), An der Eickesmühle 15-19, 41238 Mönchengladbach, E-Mail: info@daab.de www.daab.de

http://www.daab.dewww.facebook.com/daab.allergie

Allergie-Hotline:

0 21 66 / 64 788 - 88 oder 0180 505 21 21* (*14 Cent aus dem Festnetz pro min)

Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB) - Wissen schafft Gesundheit

Der DAAB ist die älteste und mit rund 20.000 Mitgliedern größte Patientenorganisation im Bereich Allergien, Asthma/COPD sowie Neurodermitis und Urtikaria und feiert dieses Jahr 120jähriges Bestehen. www.daab.de

Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. - DAAB
Pressestelle: Sonja Lämmel
An der Eickesmühle 15-19
41238 Mönchengladbach

Fon (0 21 66) 64 788 20
Fax (0 21 66) 64 788 80

Email: info@daab.de
Internet: www.daab.de 

Original-Content von: Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V., übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: