IDG ChannelPartner

Der IT-Handel will mehr als Rabatte und Preisschlachten

    München (ots) - "Partnerprogramme 2007": Umfrage von ChannelPartner in Kooperation mit Peakom und JDC unter 818 IT-Händlern in Deutschland / IT-Handel fühlt sich von Herstellern schlecht beraten / Mehr technischer Support und persönliche Betreuung gefordert / Partner-Programme mit der Industrie häufig zu kompliziert

    Rabatte und Bonuszahlungen sind für IT-Händler viel unwichtiger als IT-Unternehmen bislang glaubten. Vielmehr stehen der technische Support und die persönliche Betreuung durch die Hersteller an erster Stelle. Zu diesem Ergebnis kommt die deutschlandweite Befragung "Partnerprogramme 2007" unter 818 IT-Händlern, die die IT-Handelszeitschrift ChannelPartner (www.channelpartner.de) in Kooperation mit der Kommunikationsberatung Peakom und den Vertriebsspezialisten von JDC durchgeführt hat. So sagen drei Viertel (74 Prozent) der befragten Händler, dass Sonderrabatte im Mittelpunkt der Hersteller-Leistungen standen - vor den eigentlich von ihnen gewünschten Leistungen im Bereich technischer Support und persönliche Betreuung. Grundsätzlich halten 68 Prozent der Händler spezielle Programme der IT-Hersteller für sehr wichtig, um ihre zentralen Ziele zu erreichen: gemeinsam mehr verkaufen, Endkunden zu binden und den Ertrag zu steigern.

    Gefragt nach den Mehrwert-Leistungen von Partnerprogrammen halten unabhängig von der Größe der Unternehmen 89 Prozent der IT-Händler den technischen Support für wichtig beziehungsweise sehr wichtig. "Ein Hersteller, der diesem Kriterium nicht die gebotene Aufmerksamkeit widmet, braucht sich über die mangelnde Akzeptanz seines Partnerprogramms auf Seiten des IT-Handels nicht zu wundern", erklärt Christian Meyer, Chefredakteur ChannelPartner. Ebenfalls ein zentraler Aspekt ist die persönliche Betreuung, die von 77 Prozent als wichtig beziehungsweise sehr wichtig bezeichnet wird.

    Grundsätzlich wünscht sich der Fachhandel laut ChannelPartner-Studie eine stärkere Einbindung bei der Konzeption von Partnerprogrammen. So befürworten mehr als die Hälfte (59 Prozent) der Befragten ein Händler-Forum im Internet, um sich über Inhalte und Ziele der Maßnahmen mit den Herstellern austauschen zu können. 42 Prozent der Händler sind sogar bereit, Zeit und Energie in die aktive Mitgestaltung eines Partnerprogramms zu investieren.

    Hinweis für die Redaktionen: Die kompletten Ergebnisse der Studie "Partnerprogramme 2007" sind online unter http://www.channelpartner.de/news/252147/index.html abrufbar.

Pressekontakt:
Marzena Fiok, Redaktion ChannelPartner,
Tel. 089/360 86-361, E-Mail: mfiok@channelpartner.de
www.channelpartner.de

Original-Content von: IDG ChannelPartner, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG ChannelPartner

Das könnte Sie auch interessieren: