CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH

Schwangerschaft und Stillzeit
Auf ausreichend Jod achten!

Frankfurt am Main (ots) - Susanne Hartmann* erging es wie vielen werdenden Müttern: Sie fühlte sich ständig müde, war oft lustlos und manchmal richtig depressiv. Eine ärztliche Untersuchung brachte die Ursache an den Tag: Susanne Hartmann litt unter einer Unterfunktion der Schilddrüse. "Mein Arzt verordnete mir daraufhin die tägliche Einnahme von Jodid-Tabletten, die es auch rezeptfrei in der Apotheke gibt. Durch ihn erfuhr ich auch, wie wichtig die Jodidaufnahme in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht nur für meine Gesundheit, sondern besonders auch für die normale geistige und körperliche Entwicklung meines Kindes ist", erzählt sie. Seit fast einem Jahr ist sie nun stolze Mutter eines gesunden Mädchens. Als Susanne Hartmann durch einen Schwangerschaftstest feststellte, dass sie ein Baby erwartete, war die Freude bei ihr und ihrem Mann groß. "Ich wollte unbedingt von Anfang an alles richtig machen, damit unser Kind gesund zur Welt kommt", sagt sie heute. "Doch obwohl ich auf eine vitaminreiche Ernährung und viel Schlaf achtete, fühlte ich mich oft schlapp, konnte mich im Büro kaum konzentrieren und war sehr nahe am Wasser gebaut", erinnert sich die 32jährige. Wie sich durch eine Untersuchung bei ihrem Arzt herausstellte, litt sie unter einem Jodmangel und damit verbunden unter einer Schilddrüsenunterfunktion. Das Spurenelement Jod ist lebenswichtiger Baustein der Schilddrüsenhormone. Diese Botenstoffe halten den gesamten Stoffwechsel in Schwung, indem sie direkt oder indirekt alle Lebensvorgänge beeinflussen. Was viele nicht wissen: Selbst eine ausgewogene Ernährung reicht im allgemeinen nicht aus, um den Tagesbedarf eines Erwachsenen von rund 200 Mikrogramm Jod zu decken. Bei Schwangeren und Stillenden liegt der tägliche Jodbedarf sogar bei 230 bis 260 Mikrogramm. Dies ist u.a. darauf zurückzuführen, dass die Frau auch das Ungeborene bzw. den Säugling mit Jod versorgen muss. Der Schilddrüsen-Informations-Dienst (SDID) versendet auf Anfrage kostenlos Broschüren rund um das Thema Jodmangel und Schilddrüsenkrankheiten. Zum Informationsangebot gehört auch der Ratgeber "Jod für die Gesundheit von Mutter und Kind". Die Adresse des SDID lautet: Bolongarostraße 82, 65929 Frankfurt am Main. Darüber hinaus erteilt eine Ärztin jeden Dienstag und Freitag von 13.00 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 069 / 31 40 53 - 24 anonym und kompetent Rat. * Name von der Redaktion geändert 2.363 Zeichen Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten. Diesen Text finden Sie im Internet unter www.cgc-pr.com ots Originaltext: Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Presseanfragen bitte an: Gudrun GirrbachTel. 0 69 / 31 40 53 - 18 girrbach@cgc-pr.com Jutta BednarzTel. 0 69 / 31 40 53 - 37 bednarz@cgc-pr.com Original-Content von: CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: