CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH

Erkältung mit bösen Folgen: Pneumokokken- Impfung schützt vor gefährlicher Infektion

Frankfurt (ots) - Die Ständige Impfkommission am Berliner Robert-Koch-Institut empfiehlt allen Menschen über 60 Jahren die Pneumokokken-Impfung. Doch viel zu wenige sind bisher gegen die gefährlichen, bei älteren Menschen häufig todbringenden Bakterien gerüstet. Im folgenden sind die häufigsten Fragen und Antworten aufgelistet: Was sind Pneumokokken? Bakterien, die eine Reihe von schweren Erkrankungen verursachen können; bei älteren Menschen meist Lungenentzündungen, die oft schwer oder tödlich verlaufen. Kann man sich ohne Impfung vor Pneumokokken schützen? Nein, denn ein Großteil der Bevölkerung trägt die Erreger ohne zu erkranken und verbreitet sie beim Husten oder Niesen auf andere. Ist eine Behandlung möglich? Antibiotika sind häufig erfolgreich, kommen jedoch in vielen Fällen zu spät: Schwere Erkrankungen können innerhalb von 48 Stunden zum Tod führen. Wie sicher ist die Impfung? Der Impfstoff wird seit über 15 Jahren eingesetzt und ist gut verträglich. Wie lange hält der Impfschutz? Die Pneumokokken-Impfung sollte alle sechs Jahre wiederholt werden. Die Impfung wird für alle Menschen über 60 Jahre von den Krankenkassen bezahlt. Warum sind gerade ältere Menschen betroffen? Mit dem Alter schwinden Abwehrkräfte und Widerstandsfähigkeit des Körpers. Ältere Menschen erkranken deshalb öfter und schwerer an Pneumokokken, und die Erkrankung verläuft häufiger tödlich. Wer sollte sich noch gegen Pneumokokken impfen lassen? Alle, die an einer chronischen Krankheit wie z.B. Diabetes, Herz- oder Nierenschwäche oder Immunschwäche leiden, sind besonders gefährdet. Werden speziell für ältere Menschen weitere Impfungen empfohlen? Ja, die Grippeimpfung jedes Jahr im Herbst gegen die jeweils aktuellen Erreger. Denn wie eine Pneumokokken-Erkrankung kann auch die Virusgrippe vor allem für ältere Menschen lebensgefährlich sein. Merkblätter zur Pneumokokken- und Grippeschutzimpfung sowie Informationen zu weiteren Impfungen sind kostenlos erhältlich: "Service Impfen Aktuell" Bolongarostraße 82, 65929 Frankfurt am Main Telefonsprechstunde NEU: Montags 14 bis 17 Uhr Rufnummer: 0 69 / 31 40 53 73 Diesen Text finden Sie im Internet unter www.cgc-pr.com Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten. ots Originaltext: CGC - Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Bei Fragen: Donate Schreiner (0 69 / 31 40 53 20) Dr. Michael Hubert (0 69 / 31 40 53 13) Original-Content von: CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: