INKOTA-netzwerk e.V.

Pressegespräch mit Arbeits- und Menschenrechtsaktivistin May Wong (Hongkong)
"Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen bei der Produktion von Sportartikeln für Olympia"

Berlin (ots) -

   Montag, 26. Mai  2008; 10.00  Uhr
   Ratssaal im  Haus der EKD, Charlottenstr. 53/54, 10117 Berlin
   Einladung: INKOTA Teil der Clean Clothes Campaign 

Als Gesprächspartnerin wird Frau May Wong aus Hongkong zur Verfügung stehen. Frau Wong arbeitet für "Globalization Monitor", die sich mit den Auswirkungen der Globalisierung v.a. auf die Arbeits- und Lebensbedingungen der ArbeiterInnen in China und Asien, die für die großen internationalen Unternehmen produzieren, beschäftigt.

Am 21. April 2008 erschien der Report "Die Hürden überwinden - Schritte zur Verbesserung von Löhnen und Arbeitsbedingungen in der globalen Sportbekleidungsindustrie", herausgegeben vom Bündnis PLAY FAIR 2008. Trotz Selbstbekundungen und Arbeitsprogrammen der Sportartikelindustrie legt die aktuelle Recherche offen, dass sich seit Olympia 2004 kaum etwas bezüglich der Arbeitsbedingungen verbessert hat. Der Bericht stützt sich auf Interviews mit mehr als 320 ArbeiterInnen aus verschiedener Länder Asiens. Die Beschäftigten stehen nach wie vor unter erheblichem Druck.

PLAY FAIR 2008 fordert von den Sportartiklern ein proaktives Engagement in den vier Schlüsselbereichen: Niedriglöhne, Missbrauch von prekären Beschäftigungsformen, Verstöße gegen die Vereinigungsfreiheit und Betriebsschließungen aufgrund von Umstrukturierungen.

Mit Aktionen, Redebeiträgen auf den Hauptversammlungen der Sportartikler Puma und Adidas und anderen Aktivitäten sucht INKOTA den kritischen Dialog mit den Verantwortlichen. In einem Fachgespräch mit PolitikerInnen, suchen wir nach Möglichkeiten, wie Politik gerade im Umfeld von Olympia stärkeren Einfluss für die Umsetzung von Arbeits- und Menschenrechten nehmen kann. Weitere INFOs: Siehe im Kalender der Aktionspage. Um Anmeldung wird gebeten.

Pressekontakt:

Berndt Hinzmann; INKOTA-netzwerk e.V; 10405 Berlin;
Tel.: 030-42 89 111; Mobil: 0160-94 69 87 70; hinzmann@inkota.de;
www.inkota.de
Unterstützen Sie PLAY FAIR 2008!
Aktionspage: www.inkota.de/olympiaplayfair2008

Original-Content von: INKOTA-netzwerk e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: INKOTA-netzwerk e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: