DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Rettungsschwimmer/innen kämpfen um Medaillen

Heidenheim /Brenz (ots) - Über 2.000 junge Lebensretter/innen messen sich vom 30.10 bis 2.11.2014 in Heidenheim an der Brenz, um die neuen deutschen Meister/innen im Rettungsschwimmen zu küren. Im Rettungsschwimmen trainieren die jungen Sportler/innen verschiedene Fähigkeiten, die zum Retten vor dem Ertrinkungstod benötigt werden. Zu den unterschiedlichen Disziplinen zählen Hindernisschwimmen, Retten mit und ohne Hilfsmittel im Wasser und die Herz-Lungen-Wiederbelebung an Land. In fünf Altersklassen zwischen 12 und 25 Jahren werden die Deutschen Meister/innen sowie die besten Teams ermittelt. Ausgetragen werden die Meisterschaften im Heidenheimer HellensteinBad aquarena.

Organisiert wird die Veranstaltung von den zwei Ortsgruppen aus dem Bezirk Heidenheim/Brenz sowie dem Bundesverband der DLRG-Jugend. Die Veranstaltung wird fast ausschließlich durch ehrenamtlich Aktive durchgeführt. Seit über einem Jahr investiert das Vorbereitungsteam rund um Dennis Makoschey, stellvertretender Bundesvorsitzender der DLRG-Jugend, unzählige Stunden in den erfolgreichen Ablauf der Veranstaltung.

"Rettungsschwimmen ist nur ein Bereich in der DLRG-Jugend. Unsere Arbeit ist wesentlich vielseitiger", erklärt Kathrin Fallap, Bundesvorsitzende der DLRG-Jugend. "Unsere mehr als 2.000 Gliederungen bundesweit bieten nicht nur für besonders sportliche, sondern für alle Kinder und Jugendlichen ein tolles Angebot." Dies wird beim Bundeskinder- und Jugendtreffen (BuKiJu) der DLRG-Jugend sichtbar, das zeitgleich stattfindet. Bei diesem Treffen kommen Aktive der DLRG-Jugend aus dem gesamten Bundesgebiet zusammen. Den Teilnehmer/innen steht ein breites Programm mit spannenden Workshops und Ausflügen offen. Kinder und Jugendliche können bei vielen Mitmachaktionen zu Beteiligung von Kindern und Jugendlichen sowie durch erlebnisorientierte Angebote zur Stärkung des Selbstbewusstseins die Vielseitigkeit der DLRG-Jugend erleben. Als Schirmherren für die Veranstaltungen konnten der baden-württembergische Minister für Kultus, Jugend und Sport, Andreas Stoch sowie der Oberbürgermeister der Stadt Heidenheim, Herr Bernhard Ilg, gewonnen werden.

Pressekontakt:

Kai Krüger

Telefon: 05723-955-320
E-Mail: kai.krueger@dlrg-jugend.de

www.dlrg-jugend.de
Original-Content von: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: