Polizei-Einheiten geehrt

Polizei-Einheiten geehrt
Im Bild die Preisträger aus Oranienburg, Eschwege, Neustrelitz, Frankfurt, Eichstätt, Hannover, Bielefeld, Magdeburg, Lübeck, Hünfeld, Dresden, Bad Bergzabern, Bayreuth, Offenburg, Saarbrücken und Berlin mit den Ehrenden. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/DLRG - ...
Bild-Infos Download

Bad Nenndorf (ots) - Mit einer Feierstunde wurden am 26. November 2008 im Bundeszentrum der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft in Bad Nenndorf die Sieger des Wettbewerbs Rettungsschwimmabzeichen 2007 der Polizeien des Bundes und der Länder geehrt. Die Auszeichnungen, die die Einheiten für besonders hohes Engagement in der Rettungsschwimmausbildung erhalten, wurden durch den DLRG Ehrenpräsidenten Hans-Joachim Bartholdt, DLRG Generalsekretär Ludger-Schulte-Hülsmann und Hartmut Vaje, den DLRG Beauftragten für den Wettbewerb überreicht.

Polizeidirektor Wolfgang Horn, Dezernatsleiter der Zentralen Polizeidirektion der Polizei des Landes Niedersachsen dankte der DLRG für die Ausrichtung des Wettbewerbes und allen Teilnehmern für ihren Einsatz. Horn ebenso wie Dietrich Irrgang, Vizepräsident des DLRG-Landesverbandes Niedersachsen und Hans-Joachim Bartholdt wiesen in ihren Ansprachen auf die Bedeutung der Rettungsfähigkeit vor dem Hintergrund tendenziell abnehmender Schwimmfähigkeit in der Bevölkerung hin. "Die in diesem Wettbewerbsjahr gestiegene Beteiligung der Polizeieinheiten ist daher ein positives Zeichen", sagte auch DLRG Generalsekretär Ludger-Schulte-Hülsmann. Im Bild die Preisträger aus Oranienburg, Eschwege, Neustrelitz, Frankfurt, Eichstätt, Hannover, Bielefeld, Magdeburg, Lübeck, Hünfeld, Dresden, Bad Bergzabern, Bayreuth, Offenburg, Saarbrücken und Berlin mit den Ehrenden.

Pressekontakt:

DLRG Bundesgeschäftsstelle
Henning Bock
Tel: 05723 955 442
kommunikation@bgst.dlrg.de