dbb beamtenbund und tarifunion

DBB-Chef Geyer fordert Prämien für Beamte im Castor-Einsatz

    Bonn (ots) - Der Bundesvorsitzende des DBB (Beamtenbund und
Tarifunion) Erhard Geyer, fordert Sonderprämien für die rund 20 bis
30 000 Beamte von Polizei und Bundesgrenzschutz für den Einsatz
während des Castor-Transports. Geyer: "Viele Kolleginnen und Kollegen
haben tagelang, bei eisigen Temperaturen, bei teilweise äußerst
schwierigen Unterbringungsbedingungen, bei einem zwölf- und mehr
Stunden-Tag und Nacht und dies alles bei einer Schichtzulage von
brutto 2,50 Mark - teilweise sogar gegen ihre eigene Überzeugung -
ihren Rücken für die Politik hingehalten." Wenn die Politik zu Recht
immer wieder Leistungen im öffentlichen Dienst fordere, dann müssten
auf der anderen Seite auch Taten folgen. Hier gebe es eine
ausgezeichnete Gelegenheit, die von der Politik eingeführte
umstrittene Leistungsprämie einmal sinnvoll mit Leben zu füllen.
    
    Der DBB-Chef bedauerte weiter, dass bisher weder mündlich
geschweige denn vor Ort von den für den Castor-Transport
verantwortlichen Politikern ein Dankeswort an die Einsatzkräfte
gekommen ist. "Ein Besuch des Bundeskanzlers, des
Bundesinnenministers oder der zuständigen Innenminister der Länder,
verbunden mit einer mündlichen Leistungsanerkennung hätte unsere
Kolleginnen und Kollegen sicherlich äußerst motiviert und aufgebaut.
"Als "völlig unsinnig" wies Geyer Vorwürfe zurück, dass Polizei und
Grenzschutz versagt hätten, weil immer wieder Demonstranten auf die
Gleise gelangt seien. "Es ist völlig unmöglich, eine 50 km lange, von
Wald umgebene Gleisstrecke völlig hermetisch abzuriegeln." Als ebenso
blödsinnig wies der DBB-Chef Vorwürfe zurück, dass das
Deeskalationskonzept von Polizei und Grenzschutz nicht aufgegangen
sei. Geyer: "Wenn unsere Leute von Anfang an hart durchgegriffen
hätten, dann hätte dies Krieg im Wendland bedeutet."
    
    
ots Originaltext: DBB BEAMTENBUND UND TARIFUNION
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

DBB BEAMTENBUND UND TARIFUNION
Pressedienst
DBB - Beamtenbund und Tarifunion
Peter-Hensen-Straße 5-7
53175  Bonn

Verantwortlicher Redakteur:
Rüdiger von Woikowsky

Telefon  (0228)  811 - 140, -141, -143
Telefax  (0228) 811 - 148
Internet: www.dbb.de
email: woiko@dbb.de

Original-Content von: dbb beamtenbund und tarifunion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: dbb beamtenbund und tarifunion

Das könnte Sie auch interessieren: