dbb beamtenbund und tarifunion

Dera: "Ostangleichung ist Schlüssel zum Erfolg!"
DBB Tarifunion fordert konstruktive Position der öffentlichen Arbeitgeber

    Stuttgart (ots) - Der Vorsitzende der DBB Tarifunion, Robert Dera,
hat bei der 2. Runde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen
Dienst in Stuttgart heute auf die zentrale Bedeutung einer
Einkommensangleichung für die ostdeutschen Beschäftigten an das
Westniveau hingewiesen: "Wenn die Arbeitgeber zu diesem Thema nicht
endlich konstruktiv verhandeln, läuft hier gar nichts." Immer nur
gebetsmühlenartig zu wiederholen, dass die Kassen leer seien und
durch Brutto-Netto-Zahlenspiele das Ausmaß der Diskriminierung der
ostdeutschen Kollegen zu verschleiern, stelle keine konstruktive
Gesprächsgrundlage dar.
    
    Vielleicht, so der Verhandlungsführer der DBB Tarifunion weiter,
hätten neben dem Verhandlungsführer der Länder, dem sächsischen
Finanzminister Georg Milbradt, auch die Arbeitgeber vom Bund und
Kommunen die DBB-Protestdemonstration am Mittwoch in Dresden besuchen
sollen. Dort hätten sich die Politiker von der Protestbereitschaft,
der Solidarität und vom Durchsetzungswillen der Kollegen aus Ost- und
Westdeutschland überzeugen können. Dera: "Die öffentlichen
Arbeitgeber sollten die Botschaft der über 10 000 Demonstranten von
Dresden nicht ignorieren. Die Ostangleichung ist der Schlüssel zum
Erfolg dieser Tarifrunde."
    
    
ots Originaltext: DBB - Beamtenbund und Tarifunion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
DBB - Beamtenbund und Tarifunion
Peter-Hensen-Straße 5-7
53175  Bonn

Verantwortlicher Redakteur:
Rüdiger von Woikowsky

Telefon  (0228) 3 08 17-0
Telefax (0228) 3 08 17 - 23
Internet: www.tarifunion.dbb.de
email: dbbtu@t-online.de

Original-Content von: dbb beamtenbund und tarifunion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: dbb beamtenbund und tarifunion

Das könnte Sie auch interessieren: