ABB AG

Umspannstation geht auf Seereise

Umspannstation geht auf Seereise
Ein Schwerlastponton brachte jetzt eine Umspannstation für Deutschlands ersten kommerziellen Windpark in der Ostsee nach Mecklenburg-Vorpommern. ABB zeichnet für einen bedeutenden Teil der elektrischen Ausrüstung der Umspannstation verantwortlich. Die rund 820 Tonnen schwere Plattform für den Windpark EnBW Baltic 1 des Energieversorgers ...

Mannheim (ots) - Ein Schwerlastponton brachte jetzt eine Umspannstation für Deutschlands ersten kommerziellen Windpark in der Ostsee nach Mecklenburg-Vorpommern. ABB zeichnet für einen bedeutenden Teil der elektrischen Ausrüstung der Umspannstation verantwortlich. Die rund 820 Tonnen schwere Plattform für den Windpark EnBW Baltic 1 des Energieversorgers EnBW ist von Bremerhaven durch den Nord-Ostsee-Kanal nach Wismar verschifft worden. ABB lieferte eine gasisolierte Mittelspannungsschaltanlage, die Schutz- und Leittechnik sowie insgesamt rund 1,4 Kilometer lange Kabelverbindungen auf der Plattform. Die ABB-Mittelspannungsschaltanlage ZX 1.2 "sammelt" den von Windrädern erzeugten "grünen Strom" und bündelt ihn für die Transformation. EnBW Baltic 1 wird rund 16 Kilometer vom Festland entfernt sein und 21 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 48,3 Megawatt umfassen. Auch für die 21 Windenergieanlagen wird ABB Mittelspannungsschaltanlagen vom Typ ABB SafePlus liefern und montieren. / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ABB AG"

Pressekontakt:

Beate Höger
Tel: +49 621 4381 432
Mobil: +49 151 11763127
beate.hoeger-spiegel@de.abb.com

Original-Content von: ABB AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ABB AG

Das könnte Sie auch interessieren: