ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

Mobile Notdienstnummer der Apotheken erfolgreich gestartet
Viele Patienten wählen 22 8 33 von unterwegs an

Berlin (ots) - Wenige Wochen nach dem Start der 22 8 33, der mobilen Notdienstnummer der Apotheken, zeichnet sich ein Erfolg dieses bundesweiten Angebots ab. Viele Patienten haben bereits die 22 8 33 mit ihrem Handy angewählt, um Nacht- oder Notdienstapotheken in ihrer Umgebung zu finden. "Wir freuen uns, dass unser neues Ser-viceangebot so intensiv angenommen wird", sagt Magdalene Linz, Präsidentin der Bun-desapothekerkammer. "Die 22 8 33 unterstreicht die Dienstbereitschaft der Apotheken an Sonn- und Feiertagen sowie in der Nacht." Seit September ist die 22 8 33 jederzeit erreichbar - und das zu vergleichsweise günsti-gen Gebühren. Der Service funktioniert durch die Angabe von Postleitzahl und/oder Ort. Ob mit einem kurzen Anruf, per SMS oder mobilem Internetzugriff - der Apotheken-Notdienstfinder ist unterwegs für maximal 69 ct / Min / SMS bundesweit erreichbar: - per Anruf von jedem Handy ohne Vorwahl (69 ct/Min), - bei einem Anruf der 0137 888 - 22 8 33 aus dem deutschen Festnetz (50 ct/Min) - per SMS mit "apo" an die 22 8 33 von jedem Handy (69 ct/SMS). Mobile Web-User surfen unter www.22833.mobi zur Notdienst-Apotheke und können die-se unkompliziert lokalisieren und auch direkt vorab Kontakt zur jeweiligen Apotheke auf-nehmen. Im Internet finden Webnutzer die Daten wie gewohnt unter www.aponet.de. Diese Pressemitteilung und weitere Informationen finden Sie unter www.abda.de. Pressekontakt: Christian Splett Pressereferent Tel.: 030 40004-137 Fax: 030 40004-133 E-Mail: c.splett@abda.aponet.de www.abda.de Original-Content von: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

Das könnte Sie auch interessieren: