SEAT Deutschland GmbH

Weltpremiere auf der Barcelona Motor Show
Zwei neue SEAT Top-Sportler: Ibiza FR und Leon Cupra

Weltpremiere auf der Barcelona Motor Show / Zwei neue SEAT Top-Sportler: Ibiza FR und Leon Cupra
Weltpremiere auf der Barcelona Motor Show: Der neue SEAT Leon Cupra. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/SEAT Deutschland GmbH"

Mörfelden (ots) -

   - 150 PS starker 1.4 TSI mit Turbo plus Kompressor für den Ibiza 
     FR
   - Leon Cupra 2009 mit neuem Außen- und Innen-Design
   - XDS Serie bei beiden Modellen 

Auf der Internationalen Barcelona Motor Show (9. bis 17. Mai) enthüllt SEAT zwei seiner sportlichsten Fahrzeuge: den neuen Ibiza FR, der sportliches Design mit herausragenden Fahrleistungen verbindet; sowie den Leon Cupra 2009, der die sportliche Spitze der Marke SEAT repräsentiert.

Der neue Ibiza FR

Die neue FR Version des Ibiza bringt im Vergleich zum Vorgänger eine ganze Reihe von Innovationen, die alle für ein noch intensiveres Fahrgefühl sorgen - allen voran der via Turbo und Kompressor aufgeladene 1.4 TSI mit 150 PS. Mit seiner intelligenten Antriebstechnologie verbindet dieser Ibiza souveräne Elastizität und brilliante Fahrleistungen mit reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten. Selbstverständlich werden die EU-5 Abgasrichtlinien erfüllt.

SEAT kombiniert das leistungsstarke Aggregat mit einem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, das sich über Schaltwippen am Lenkrad steuern lässt. Wie bei der Cupra Version ist die Getriebe-Software sportlicher ausgelegt als bei den anderen Ibiza-Versionen.

Für deutlich mehr Komfort und Sicherheit sorgt das Fahrdynamik-System XDS. Es arbeitet mit dem ESP zusammen und übernimmt die Funktion des Sperrdifferentials. Erkennt die Elektronik, dass das kurveninnere Rad der angetriebenen Vorderachse zu sehr entlastet wird, baut das XDS an diesem Rad gezielt einen Bremsdruck auf, um wieder die optimale Traktion herzustellen. Damit wird das für Fronttriebler in schnell gefahrenen Kurven typische Untersteuern kompensiert. Ergebnis: ein deutlich präziseres und neutraleres Fahrverhalten.

Mit seinem neuen Außen- und Innen-Design unterstreicht der Ibiza FR seinen sportlichen und extrovertierten Charakter: Angefangen beim "Arrow-Design" über die Chromeinfassung des Kühlergrills bis hin zu den neuen Stoßfänger und den unterhalb angesetzten wabenförmigen Lamellen: Der Ibiza FR wirkt jetzt deutlich athletischer und bissiger. Weitere Kennzeichen sind die in Silber gehaltenen Außenspiegelgehäuse, spezielle 17 Zoll Räder und das Doppelendrohr.

Auch der Innenraum verströmt Motorsport-Ambiente pur: Das spezifische Instrumenten-Display trägt das FR Logo; ein neues Lenkrad mit sportlicher Belederung und Schaltwippen setzt den optischen Höhepunkt im Cockpit.

Zur serienmäßigen Ausstattung des Ibiza FR gehören unter anderem ESP, TCS und hydraulischer Bremsassistent HBA, ABS, Berganfahrassistent Hill Hold Control, Reifenkontrollanzeige, Fahrer-, Beifahrer-, Kopf- und Seitenairbags, Bordcomputer, Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaanlage, Audiosystem mit Aux-In-Anschluss, CD-Player (MP3-Laufwerk) und sechs Lautsprecher, Sportfahrwerk und Abbiegelicht-Funktion der Nebelscheinwerfer.

Neues Design für den Leon Cupra

Der Leon Cupra 2009 - das leistungsstärkste und sportlichste SEAT Modell - ist die der Brückenschlag zu den erfolgreichen Leon Rennfahrzeugen der Tourenwagenweltmeisterschaft WTCC. Bis ins kleinste Detail zeigt er die Seele dieser Rennboliden und ist dennoch voll tauglich für den alltäglichen Einsatz.

Die Cupra Versionen unterscheiden sich traditionell durch ihre bullige, aggressive Anmutung von den übrigen SEAT Modellen. So kennzeichnen vergrößerte Lufteinlässe in Waben-Design den speziellen Cupra Frontstoßfänger; an seiner linken Seite prangt der "CUPRA" Schriftzug. Auch das Heck ist Cupra-typisch: mit dem schwarz abgesetzten unteren Bereich, der an den Diffusor des Leon WTCC erinnert, dem ovalen Endrohr aus poliertem Stahl sowie der Cupra-Typenbezeichnung im Zentrum der Heckklappe.

Der Blick auf die Fahrzeugseite offenbart die im Vergleich zur Leon Basisversion geringere Bodenfreiheit. Die extravaganten 18 Zoll Räder, ausladende Radhäuser und schwarze Außenspiegelgehäuse sind ebenfalls elementare Bausteine des Leon Cupra Konzepts.

Im Innenraum setzt sich das Rennwagen-Ambiente fort: Die Farbe schwarz dominiert, unterbrochen von Elementen in weiß und silber, die ihre optische Wirkung sowohl dem farblichen Kontrast als auch ihrem sportlichen Design verdanken. Wie der weiße Untergrund des mikroperforierten Leder-Lenkradbezuges, der silberne Schalthebelknauf, die weiße Hinterlegung der Instrumente oder die Aluminiumpedale. Und jedes Detail trägt das Cupra Logo.

Auch die Schalensitze mit integrierter Kopfstütze entstammen dem Motorsport: Eng umfassen sie Fahrer und Copiloten und geben hervorragenden Seitenhalt. Optional bietet SEAT jetzt auch schwarze Lederbezüge an; Sitzfläche und Rückenlehne sind rautenförmig in Weiß abgesteppt.

Wie der Vorgänger bekommt auch der Leon Cupra 2009 den 240 PS starken 2.0 TFSI. Das stärkste aller SEAT Triebwerke bietet überragende Fahrleistungen: Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 247 km/h, in 6,4 Sekunden sprintet er von 0 auf 100 km/h und die 1000 Meter aus dem Stand legt er in 26,4 Sekunden zurück. Mit der serienmäßigen Differentialsperre XDS fährt er dazu noch schneller und sicherer um die Kurven. Dabei begnügt er sich mit 8,3 Litern auf 100 Kilometer.

Der neue SEAT Leon Cupra verfügt darüber hinaus serienmäßig unter anderem über die Fahrdynamiksysteme ABS und TCS, ESP mit hydraulischem Bremsassistenten HBA, Reifenkontrollanzeige, Fahrer-, Beifahrer-, Kopf- und Seitenairbags, Klimaanlage, Abbiegelicht-Funktion der Nebelscheinwerfer, Bordcomputer, Geschwindigkeitsregelanlage, Sportfahrwerk und Audiosystem mit Aux-In-Anschluss und CD-Player (MP3-Laufwerk) mit acht Lautsprechern.

Pressekontakt:

Alexander Skibbe
Leiter Kommunikation
Tel.: 06105/208450
E-Mail: alexander.skibbe@seat.de

Original-Content von: SEAT Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SEAT Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: