Peugeot Deutschland GmbH

406 Break HDi: Für Kind und Kegel einfach Spitze
Peugeot Dieselkombi siegt in der Familienwertung der Stiftung Warentest

Saarbrücken (ots) - Als einen "Familienkombi erster Wahl" lobt die Stiftung Warentest den 406 Break HDi von Peugeot. Im aktuellen Vergleichstest von neun Mittelklasse-Kombis mit Dieselmotor landet der 406 Break 2.0 HDi Prémium punktgleich mit den bis zu 11.000 DM teureren Mitstreitern von Mercedes und Volkswagen auf dem zweiten Rang. Durch einen hauchdünnen 0,1-Punkte-Vorsprung geht der Octavia Kombi von Skoda als Gesamtsieger aus den Prüfungen hervor. Allerdings müssen die Käufer dieses Preisbrechers auf wichtige Sicherheitseinrichtungen wie Dreipunktgurt und Kopfstütze auf dem hinteren Mittelplatz verzichten - ein für Familien nicht zu unterschätzendes Kaufkriterium. Optimal für den Kindertransport ist dagegen der 406 Break geeignet. Ausgestattet mit einer optionalen dritten Sitzreihe zum Aufpreis von 1.000 DM und serienmäßigen Sicherheitsmerkmalen wie ABS, Regensensor und abschaltbarem Beifahrerairbag, können bis zu sechs kleine und große Familienmitglieder ordnungsgemäß und geschützt befördert werden. Das Lob des Testteams aus Profis und Laien: "besonders empfohlen für die größere Familie". Zu dieser Einschätzung tragen auch die Resultate der fahrdynamischen Prüfungen bei, die grundsätzlich nur von professionellen Testpiloten durchgeführt werden. Dazu zählt unter anderem der Bremsweg: Hier landet der 406 Break vor allen anderen Wagen des Testpools auf dem ersten Rang. Bei voller Beladung und einer Geschwindigkeit von 100 km/h kommt der Familienkombi bereits nach 43,3 Metern zum Stillstand. Der in dieser Kategorie zweitplazierte Skoda benötigt dafür 44,7 Meter. Obendrein läßt sich der laufruhige Mittelklasse-Franzose nach Einschätzung der Prüfer leicht lenken, ist wirtschaftlich und schont Mensch und Natur durch "gute Umwelteigenschaften". Ebenfalls beeindruckt zeigt sich die Testmannschaft von den Komforteigenschaften des Franzosen. So darf sich die ganze Familie bereits in der Serienausführung auf bequeme Sitze mit großer Beinauflage und ausgeprägter Seitenführung, Klimaanlage, Audio-Komponente und Zentralverriegelung mit Fernbedienung freuen. Insgesamt erhält der Peugeot sechs Mal die Note "sehr gut", mehr als jedes andere Fahrzeug im Testfeld. Dazu kommt noch das Extra-Lob für den 80 kW (109 PS) starken Common-Rail-Dieseldirekteinspritzer: "erste Sahne, kraftvoll und elastisch". Fazit: ein idealer Kombi für Familien. In der getesteten Version kostet der Peugeot 406 Break 2.0 HDi Prémium 42.250 DM. Die weiteren Testteilnehmer sind die Diesel-Kombis der Hersteller Audi, Opel, Ford, Renault und Volvo. ots Originaltext: PEUGEOT DEUTSCHLAND GMBH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Stanelle & Partner Presse und Redaktionsbüro Heinz Stanelle Kaninenberghöhe 2 45136 Essen Tel: 0201-256691 Fax: 0201-2697380 E-Mail: Heinz_Stanelle@newsaktuell.de Original-Content von: Peugeot Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: