Great Place to Work® Institut Deutschland

Neuer Landeswettbewerb «Beste Arbeitgeber in Hessen» startet

Frankfurt (ots) - Das internationale Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® startet heute in Kooperation mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), dem Handelsblatt und der Wirtschaftswoche den neuen Landeswettbewerb «Beste Arbeitgeber in Hessen». Der offizielle Startschuss fällt am heutigen Abend im Rahmen des Herbstempfangs des BVMW Hessen bei der Allianz AG in Frankfurt.

Ziel der gemeinsamen Initiative ist es, die Unternehmerschaft Hessens bei der Entwicklung einer leistungsstarken Unternehmenskultur zu unterstützen, die in hohem Maße von Vertrauen, Engagement und Teamgeist geprägt ist. Zugleich soll denjenigen Unternehmen, die ihren Mitarbeitenden bereits ein besonders förderliches und begeisterndes Arbeitsumfeld bieten, besondere Auszeichnung und öffentliche Anerkennung zuteilwerden. Im Ganzen soll damit die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Hessen und seiner Unternehmen nachhaltig gestärkt werden.

Teilnehmen am Wettbewerb «Beste Arbeitgeber in Hessen» können große, mittelständische und kleinere Unternehmen (ab zehn Mitarbeitenden) aller Branchen sowie auch öffentliche Arbeitgeber und Non-Profit-Organisationen aus der Region. Die Anmeldung ist ab sofort beim Great Place to Work® Institut möglich (www.greatplacetowork.de).

"Hohe Qualität und Attraktivität von Unternehmen als Arbeitgeber entscheiden maßgeblich über den Unternehmenserfolg", sagt Andreas Schubert, Geschäftsführer beim Great Place to Work® Institut. "Zentrale Anforderungen wie Innovationsfähigkeit, Agilität, digitaler Wandel oder Fachkräftebindung lassen sich nur auf Basis einer Unternehmenskultur meistern, die sich durch hohes Vertrauen in der Zusammenarbeit auszeichnet und die individuelles Engagement und Teamgeist systematisch fördert."

Durchgeführt wird der neue Landeswettbewerb unter dem Dach des bundesweiten Wettbewerbs «Deutschlands Beste Arbeitgeber», der bereits seit 2002 jährlich stattfindet. Zahlreiche Unternehmen aus Hessen konnten sich dort in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich platzieren, beispielsweise: ING-DiBa, Zühlke Engineering, Dow Unternehmensgruppe, EMC Deutschland, Pascoe Naturmedizin, Mundipharma, R+V Betriebskrankenkasse und Alice-Hospital Darmstadt.

Weitere Landeswettbewerbe von Great Place to Work® gibt es bereits in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen-Bremen, Berlin-Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Rüdiger Muth, Landesbeauftragter des BVMW Hessen, freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Kölner Experten für Arbeitsplatzkultur: "Der BVMW Hessen und 'Great Place to Work' passen sehr gut zueinander, denn wir suchen immer nach guten Partnern, um die Rahmenbedingungen für unsere Mitgliedsunternehmen gezielt zu verbessern."

So nehmen Unternehmen teil und profitieren

Die Teilnahme am neuen Landeswettbewerb «Beste Arbeitgeber in Hessen» ermöglicht allen Teilnehmern ihre Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität auf Basis zuverlässiger Standards zu messen, zu vergleichen und weiterzuentwickeln.

Bewertungsgrundlage zur Ermittlung der individuellen Qualität und Attraktivität der Unternehmen als Arbeitgeber, sowie des nachfolgenden Benchmarkings im Gesamtteilnehmerfeld, sind zwei international bewährte Untersuchungsinstrumente. An erster Stelle steht eine Great Place to Work® Mitarbeiterbefragung. Diese umfasst rund 60 Fragen zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie: Vertrauen in die Führungskräfte, Anerkennung von Leistungen, Förderung der beruflichen Entwicklung, Gesundheitsförderung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Identifikation der Mitarbeitenden mit der eigenen Arbeit und dem Unternehmen insgesamt. Die Befragung wird unter Anonymitätsschutz durchgeführt.

Im Rahmen des Great Place to Work® Kultur Audits beantworten Personalverantwortliche darüber hinaus Fragen zu förderlichen Maßnahmen und Angeboten der Personalarbeit sowie zu zentralen Personalkennzahlen des Unternehmens (Weiterbildungsstunden, Krankenstand, Fluktuation etc.).

Der Befragungszeitraum ist flexibel wählbar.

Jedes teilnehmende Unternehmen am Landeswettbewerb «Beste Arbeitgeber in Hessen» erhält bereits sechs Wochen nach der Befragungsteilnahme einen individuellen Auswertungsreport mit wichtigen Vergleichsdaten und Impulsen für die eigene Weiterentwicklung als guter und attraktiver Arbeitgeber.

Nachfolgend werden auf Basis der Ergebnisse des gesamten Teilnehmerfelds (Benchmarking) die besten Unternehmen ermittelt und - differenziert nach Größenklassen - mit dem Great Place to Work® Qualitätssiegel ausgezeichnet und veröffentlicht.

Nicht auf der Besten-Liste platzierte Unternehmen bleiben anonym, gemäß der Wettbewerbsphilosophie "Individuelle Standortbestimmung und Entwicklungsunterstützung für alle - Auszeichnung der Besten". Die Teilnahme an der Great Place to Work® Befragung ist zudem auch ohne Wettbewerbsteilnahme möglich (Teilnahme außer Konkurrenz).

Weitere Informationen und Kontakt

Eine ausführliche Teilnehmerbroschüre zur Initiative «Beste Arbeitgeber in Hessen» ist hier downloadbar: www.greatplacetowork.de/beste-arbeitgeber-in-hessen

Auskunft bei Fragen und Beratung zur Teilnahme erhalten interessierte Unternehmen und weitere Arbeitgeber bei:

Great Place to Work® Deutschland, Hardefuststraße 7, 50677 Köln, Telefon: 0221 - 93 33 5-0, E-Mail: kontakt@greatplacetowork.de

Über das Great Place to Work® Institut

Great Place to Work® ist ein unabhängiges Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das Unternehmen aller Branchen und Größen in rund 50 Ländern weltweit bei der Entwicklung einer vertrauensvollen und leistungsstarken Unternehmenskultur unterstützt.

Neben individuellen Analyse- und Beratungsangeboten zur Weiterentwicklung der Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität ermittelt das Institut auf Basis internationaler, nationaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Befragungen regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese in Kooperation mit namhaften Partnern der Öffentlichkeit vor. Die Great Place to Work® Initiativen sind international führend und die größten ihrer Art; weltweit nehmen daran jährlich tausende Unternehmen und Organisationen teil.

Das deutsche Great Place to Work® Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln rund 80 Mitarbeitende. Das Unternehmen ist nach Qualitätsnorm ISO 9001 zertifiziert und unterhält zahlreiche Kooperationen mit namhaften Partnern aus Forschung, Wirtschaft, Politik und Medien.

Weitere Informationen: www.greatplacetowork.de

Pressekontakt:


Kommunikations- und Pressebüro
Ansgar Metz

Haselbergstraße 19
50931 Köln
T +49 177 295 38 00
E-Mail: ansgar.metz@email.de
Original-Content von: Great Place to Work® Institut Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Great Place to Work® Institut Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: