Great Place to Work® Institut Deutschland

Great Place to Work: Top-Arbeitgeber aus Nordrhein-Westfalen gekürt

Köln / Düsseldorf (ots) - Die Gewinner des Landeswettbewerbs «Beste Arbeitgeber in NRW 2016» stehen fest. 40 Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen wurden für ihre besondere Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber mit dem Great Place to Work® Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Die Spitzenplätze in der Kategorie der großen Unternehmen mit über 500 Beschäftigten belegen der Personaldienstleister DIS AG aus Düsseldorf (Platz 1), das IT-Unternehmen adesso aus Dortmund (2), und die Volkswohl Bund Versicherungen, ebenfalls aus Dortmund (3). Es folgen die educcare Kinderbildungstagesstätten aus Köln (4), das Elektronikunternehmen Phoenix Contact aus Blomberg im Landkreis Lippe (5), das Hotelbewertungsportal trivago aus Düsseldorf (6) und der Bundeswehr-IT-Dienstleister BWI Leistungsverbund aus Meckenheim bei Bonn (7).

Bei den Unternehmen mit 50 bis 500 Mitarbeitern konnten sich das gemeinnützige Altenpflegeunternehmen St. Gereon Seniorendienste aus Hückelhoven (Platz 1), die viadee IT-Unternehmensberatung aus Münster (2) und die HR-Beratung Profil M aus Wermelskirchen (3) ganz vorne auf der Liste der besten Arbeitgeber in Nordrhein-Westfalen platzieren. Es folgen der IT-Dienstleister GuideCom aus Münster (4) sowie der deutsche Standort des Haushalts- und Reinigungsmittelherstellers SC Johnson aus Erkrath (5).

Bei den kleinen Unternehmen mit 10-49 Beschäftigten zählen das Softwareunternehmen utilitas aus Aachen (Platz 1), die klara Apotheke aus Münster (2) sowie der ambulante Pflegedienst Pflege optimal aus Krefeld (3) zu den Bestplatzierten.

"Die Auszeichnung steht für ein glaubwürdiges, respektvolles und faires Management und ein hohes Engagement bei der Entwicklung einer von Vertrauen, Stolz und Teamgeist geprägten Arbeitsplatzkultur", sagt Andreas Schubert, Geschäftsführer beim Great Place to Work® Institut Deutschland.

"Top-Arbeitgeber profitieren von deutlich stärkerer Motivation und Bindung ihrer Mitarbeiter und sind damit wirtschaftlich erfolgreicher. Zudem haben sie wichtige Vorteile auf dem umkämpften Fachkräftemarkt."

Insgesamt hatten sich 156 Unternehmen aller Größen und Branchen an dem erstmals durchgeführten Landeswettbewerb «Beste Arbeitgeber in NRW» beteiligt und freiwillig auf den Prüfstand gestellt. 40 Unternehmen erhielten das Great Place to Work® Qualitätssiegel. Partner des Wettbewerbs sind der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und der Demographie Netzwerk e.V. (ddn). Medienpartner sind die Wirtschaftswoche und das Handelsblatt.

Befragungen der Mitarbeiter und des Managements als Bewertungsgrundlage

Vorausgegangen war den Auszeichnungen eine Prüfung der Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität durch das unabhängige Great Place to Work® Institut. Bewertungsbasis war eine Befragung der Mitarbeiter in den teilnehmenden Unternehmen zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Vertrauen und Teamgeist in der Zusammenarbeit, berufliche Entwicklung, Gesundheitsförderung und Life-Balance, Identifikation mit der Arbeit und Bindung an den Arbeitgeber. Zudem wurde das Management der Unternehmen zu den Maßnahmen der Personalarbeit und der Unterstützung und Förderung der Beschäftigten befragt. Die beiden Bewertungsinstrumente wurden im Verhältnis von 2:1 gewichtet; das unmittelbare Urteil der Mitarbeiter der Unternehmen steht also im Vordergrund.

Attraktive Arbeitsplatzkultur als Wettbewerbsvorteil

In den ausgezeichneten Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen sagen 87 Prozent der Mitarbeiter: "Alles in allem ist dies ein sehr guter Arbeitsplatz"; in vergleichbaren Unternehmen in Deutschland ist dies durchschnittlich nur zu 65 Prozent der Fall. Zudem würden 84 Prozent ihren Arbeitgeber guten Bekannten weiterempfehlen (Durchschnitt: 57%). Zugleich bestätigen rund drei Viertel (73%) der Mitarbeiter der Preisträger, dass die Führungskräfte gute Arbeit und besonderen Einsatz anerkennen, während dies in "normalen" Unternehmen nur etwa jeder Dritte tut (36%). Auch in vielen weiteren Bereichen der Arbeitsplatzkultur wie der Qualität der Zusammenarbeit, der Unterstützung der beruflichen Entwicklung oder der betrieblichen Gesundheitsförderung, liegen die besten Arbeitgeber weit über dem Durchschnitt. Dies zahlt sich aus: gute und attraktive Arbeitgeber haben leistungsbereitere und loyalere Mitarbeiter und sind wirtschaftlich insgesamt erfolgreicher.

Hintergrund und Ziele des Wettbewerbs

Der Landeswettbewerb «Beste Arbeitgeber in NRW» fand zum ersten Mal statt. Ziel der 2015 ins Leben gerufenen Great Place to Work® Initiative in NRW ist es, Unternehmen und weitere Arbeitgeber aus Nordrhein-Westfalen bei der Entwicklung einer attraktiven Arbeitsplatzkultur fördern und den gesamten Wirtschaftsstandort und seine Unternehmen durch ein eigenes Qualitätssiegel für hohe Arbeitsplatzqualität zu stärken. Der Landeswettbewerb «Beste Arbeitgeber in NRW» findet unter dem Dach des bereits seit 2002 durchgeführten bundesweiten Great Place to Work® Wettbewerbs «Deutschlands Beste Arbeitgeber» statt, dessen diesjährige Gewinner am 16. März 2016 in Berlin gekürt werden. Zum Folgewettbewerb «Beste Arbeitgeber in NRW 2017» können sich Arbeitgeber aus NRW ab sofort anmelden unter: www.greatplacetowork.de. Mitmachen können Unternehmen aller Branchen und Größen (ab 10 Beschäftigten), Non-Profit-Organisationen sowie auch öffentliche Arbeitgeber jeder Art.

Über Great Place to Work®

Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das Unternehmen in rund 50 Ländern weltweit bei der Entwicklung einer attraktiven und förderlichen Arbeitsplatzkultur unterstützt. Neben individuellen Leistungsangeboten zur Standortbestimmung und Weiterentwicklung der Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität ermittelt das Institut im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Untersuchungen in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Das deutsche Great Place to Work® Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln derzeit rund 80 Mitarbeiter.

Kontakt

Great Place to Work® Deutschland, Hardefuststraße 7, 50677 Köln, 
Tel.: 0221 - 93 33 5-0, E-Mail: info@greatplacetowork.de - 
www.greatplacetowork.de 

Pressekontakt:


Kommunikationsberatung
Ansgar Metz
Haselbergstraße 19
50931 Köln
T +49 177 295 38 00
E-Mail: ansgar.metz@email.de

Original-Content von: Great Place to Work® Institut Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Great Place to Work® Institut Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: