Eine Welt Netz NRW

Expert_innendiskussion zu den Ursachen der Finanzkrise, 7.9.14 in Dortmund

Dortmund (ots) - Rating Agenturen, Rettungsschirme, Raubtierkapitalismus: Mit der Finanz- und Schuldenkrise konnte "Otto Normalverbraucher" sein Vokabular um Wortneuschöpfungen und Fachbezeichnungen erweitern.

Betroffen ist jede_r, doch wo liegen die eigentlichen Ursachen der Finanzkrise?

Fest steht, dass das seit Jahrzehnten andauernde Überwachstum der Geldvermögen eine der Hauptursachen ausmacht. Nicht nur dieses verursacht soziale und ökologische Schräglagen in den Volkswirtschaften.

Die erzielten Geldvermögen betragen heute das 3,2fache der jährlichen Wirtschaftsleistung. So weitet sich weltweit die Schere zwischen zunehmenden Milliardärshaushalten auf der einen Seite und steigender Armut auf der anderen Seite.

In der Diskussionsveranstaltung "Ursachen von Finanzkrisen - Fehler im Geldsystem" am 7.9.2014 um 11 Uhr in der Messe Westfalenhallen Dortmund deckt die Moderatorin Dr. Barbara Happe (urgewald) mit ihren Gesprächspartnern Ralf Becker, Finanzexperte, Partner von monneta e.V. sowie Georg Schürmann, Geschäftsführer der Nachhaltigkeitsbank Triodos Bank N.V. Deutschland Fehlentwicklungen auf und diskutiert alternative Konzepte im Finanzsektor.

Für "Otto-Normalverbraucher" leicht verständlich formuliert erörtern sie unter anderem Fragen, wie der Finanzsektor wieder mehr der Gesellschaft als Ganzes dienen kann, wie Geld zum sozialökonomischen Gestaltungsmittel wird und welche Maßnahmen die Politik ergreifen müsste, um entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen.

Die Diskussion ist eine von insgesamt 28 Diskussions- und Vortragsveranstaltungen, die das Eine Welt Netz NRW unter dem Titel: "Global verantwortungsvolles Wirtschaften - Da geht noch was!" im Rahmen der vom 5.-7. September 2014 in den Messe Westfalenhallen Dortmund stattfindenden Messe FA!R 2014 - Fair Trade & Friends veranstaltet.

Die Foren bilden das zentrale Element für einen Dialog zwischen unterschiedlichsten Akteuren und Interessierten rund um den Fairen Handel und um nachhaltiges Wirtschaften.

Das ausführliche Programm der Fachforen kann hier heruntergeladen werden: https://www.eine-welt-netz-nrw.de/seiten/2561/ . Die Teilnahme ist für Messebesucher_innen der FAIR TRADE & FRIENDS kostenlos. www.fairandfriends.de

Pressekontakt:

Jürgen Sokoll
Eine Welt Netz NRW
40213 Düsseldorf
Tel 0211 - 6009 252
juergen.sokoll@eine-welt-netz-nrw.de
Original-Content von: Eine Welt Netz NRW, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: