KfW IPEX-Bank

KfW IPEX-Bank finanziert zwei neue Kreuzfahrtschiffe der Quantum-Klasse - Bau auf der Meyer Werft in Papenburg

Frankfurt am Main (ots) -

   - Erfolgsstory mit langjährigen Geschäftspartnern Royal Caribbean 
     und Meyer Werft wird fortgesetzt
   - Unterstützung der Exportwirtschaft und des Werftenstandorts 
     Deutschland 

Die KfW IPEX-Bank strukturiert die Finanzierung für das vierte wie auch für das fünfte Kreuzfahrtschiff der Quantum-Klasse. Das vierte Quantum-Klasse-Schiff war bereits im Mai, das fünfte erst vor wenigen Tagen von Royal Caribbean Cruises Ltd. bei der Meyer Werft in Papenburg in Auftrag gegeben worden.

Die KfW IPEX-Bank hat die Strukturierung der Gesamtfinanzierung für Royal Caribbean übernommen und mit der Zusage des Gesamtkreditbetrags den Auftrag für die Meyer Werft gesichert. Es ist vorgesehen, einen erheblichen Teil der Kreditsumme zu syndizieren, d.h., gemeinsam mit einem internationalen Bankenkonsortium zu finanzieren.

Die Finanzierung hat eine Laufzeit von 12 Jahren ab Ablieferung. Sie ist mit einer Exportkreditversicherung des Bundes (Hermesdeckung) versehen und bindet den durch die OECD festgesetzten Schiffs-CIRR (Commercial Interest Reference Rate) ein.

KfW IPEX-Bank, Meyer Werft und Royal Caribbean verbindet eine langjährige Geschäftsbeziehung. Bei den beiden neuen Schiffen handelt es sich bereits um das vierzehnte und fünfzehnte Kreuzfahrtschiff, das die drei Geschäftspartner zusammen realisieren.

"Wir freuen uns außerordentlich, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren geschätzten langjährigen Geschäftspartnern Royal Caribbean und Meyer Werft fortsetzen und mit unserer Finanzierung die für die Meyer Werft wichtigen Aufträge unterstützen zu können", sagte Christian K. Murach, zuständiger Geschäftsführer der KfW IPEX-Bank anlässlich der Vertragsunterzeichnung.

Jason Liberty, Chief Financial Officer von Royal Caribbean, ergänzte: "Bei großvolumigen Finanzierungen wie sie für die Kreuzschifffahrt benötigt werden, schätzen wir es sehr, wenn uns ein ausgewiesener Branchenkenner wie die KfW IPEX-Bank mit ihrer Strukturierungskompetenz zur Seite steht."

Die Schwesterschiffe Quantum of the Seas und Anthem of the Seas, die im Herbst 2014 bzw. im Frühjahr 2015 abgeliefert worden waren, bieten Platz für jeweils mehr als 4.000 Passagiere sowie zahlreiche technische Innovationen und spektakuläre Neuheiten auf dem Kreuzfahrtmarkt. So finden sich unter den Freizeitmöglichkeiten an Bord unter anderem ein Fallschirmsprung-Simulator sowie ein Schwenkarm mit Aussichtsglaskugel, der einen Blick auf das Schiff aus 90m Höhe bietet. Das dritte Schiff der Serie, die Ovation of the Seas, entsteht zurzeit in Papenburg und soll im Frühjahr 2016 fertiggestellt werden. Das vierte Schiff der Quantum-Klasse soll ab Frühjahr 2019, das fünfte ab Herbst 2020 die Flotte erweitern.

Royal Caribbean Cruises Ltd. ist die zweitgrößte Kreuzfahrtgesellschaft der Welt. Zu ihr gehören sechs Marken mit einer Flotte von insgesamt 44 Schiffen, 11 weitere sind bereits bestellt, die etwa 480 Reiseziele auf allen Kontinenten ansteuern. Die Meyer Werft besteht bereits seit fast 220 Jahren und ist in siebter Generation im Besitz der Familie Meyer. Die traditionsreiche Werft baut modernste Kreuzfahrtschiffe für Kunden aus aller Welt.

Benötigen Sie Bildmaterial zur Illustration Ihres Beitrags? In unserem Presseportal stehen Ihnen zwei Motive des Schwesterschiffes "Anthem of the Seas" zum Download bereit (Quelle "MEYER WERFT/ Ingrid Fiebak-Kremer"): http://ots.de/0as66

Über die KfW IPEX-Bank GmbH

Die KfW IPEX-Bank verantwortet innerhalb der KfW Bankengruppe die internationale Projekt- und Exportfinanzierung. Ihre Aufgabe, Finanzierungen im Interesse der deutschen und europäischen Wirtschaft bereitzustellen, leitet sich aus dem gesetzlichen Auftrag der KfW ab. Die KfW IPEX-Bank bietet mittel- und langfristige Finanzierungen zur Unterstützung der industriellen Schlüsselsektoren in der Exportwirtschaft, zur Entwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur sowie für Umwelt- und Klimaschutzprojekte an. Sie wird als rechtlich selbständiges Konzernunternehmen geführt, trägt maßgeblich zum Förderauftrag der KfW bei und ist in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt vertreten.

Pressekontakt:

KfW IPEX-Bank GmbH, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt
Pressestelle: E-Mail: Dela.Strumpf@kfw.de
Tel. 069 7431-2984, Fax: 069 7431-9409, E-Mail:
info@kfw-ipex-bank.de,
Internet: www.kfw-ipex-bank.de
Original-Content von: KfW IPEX-Bank, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW IPEX-Bank

Das könnte Sie auch interessieren: