KfW IPEX-Bank

KfW IPEX-Bank eröffnet Repräsentanz in Mexiko

Frankfurt am Main (ots) -

   - KfW IPEX-Bank eröffnet zehnte Auslandsrepräsentanz in einem 
     bedeutenden regionalen Wirtschafts- und Finanzzentrum
   - Wachstumsmarkt Mexiko wichtiges Zielland deutscher und 
     europäischer Exporte und Investitionen 

Ab sofort nimmt die KfW IPEX-Bank auch in Mexiko ihr Geschäft auf. Die neue Repräsentanz in Mexiko-Stadt wurde gestern im Rahmen eines Kundenempfangs offiziell eröffnet. "Mexiko ist neben New York unser zweites Standbein in Nordamerika. Das Land ist ein wesentlicher Produktionsstandort für die Länder des NAFTA-Raumes und eröffnet damit auch Wachstumschancen für deutsche und europäische Exporteure und Investoren. Wir sehen viele Ansatzpunkte für neue Kreditengagements. Diese weisen zum Teil große Volumina auf, so dass wir sie insbesondere im Zusammenschluss mit anderen Banken gemeinsam angehen wollen - zum Nutzen der deutschen und europäischen Industrie", sagt Klaus R. Michalak, Vorsitzender der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank.

Seit 2015 dürfen ausländische Firmen in Mexiko auch direkt in die vormals staatliche Öl- und Gasförderung investieren. Aufgrund der Strukturreformen der letzten Jahre rechnet Alex Wegenast, Leiter des neuen Büros der KfW IPEX-Bank, mit wachsenden Investitionsmöglichkeiten: "Wir erwarten hier unter anderem Geschäft für Unternehmen aus den Bereichen Exploration und Petrochemie sowie deren Zulieferer. Mit dem Ausbau der Förderung wird zudem ein höherer Anspruch an die Transport- und Logistikinfrastruktur einhergehen. Zur Unterstützung ihres Geschäfts können wir ab jetzt unseren Kunden auch vor Ort Betreuung bieten."

Bereits Ende 2014 hatte die mexikanische Aufsichtsbehörde der KfW IPEX-Bank die Lizenz zur Eröffnung einer Repräsentanz erteilt, sodass das Büro seitdem mit der Anbahnung erster Geschäfte beginnen konnte. Mit Mexiko-Stadt unterhält die KfW IPEX-Bank nun neben ihrem Hauptsitz in Frankfurt am Main und ihrer Niederlassung in London weltweit zehn Repräsentanzen: Abu Dhabi, Bangkok, Istanbul, Johannesburg, Mexiko-Stadt, Moskau, Mumbai, New York, São Paulo und Singapur.

Den Feierlichkeiten in der 20 Millionen-Metropole in den Räumen der historischen Hacienda de los Morales im Herzen des Geschäftsviertels Polanco wohnten neben hochrangigen Unternehmensvertretern auch der deutsche Botschafter in Mexiko, Viktor Elbling, der Vorstandsvorsitzende der KfW Bankengruppe Dr. Ulrich Schröder sowie die KfW IPEX-Bank-Geschäftsführer Klaus R. Michalak (Vorsitzender) und Markus Scheer bei.

Weitere Informationen zur Repräsentanz der KfW IPEX-Bank in Mexiko: http://ots.de/K201V

Über die KfW IPEX-Bank GmbH

Die KfW IPEX-Bank verantwortet innerhalb der KfW Bankengruppe die internationale Projekt- und Exportfinanzierung. Ihre Aufgabe, Finanzierungen im Interesse der deutschen und europäischen Wirtschaft bereitzustellen, leitet sich aus dem gesetzlichen Auftrag der KfW ab. Die KfW IPEX-Bank bietet mittel- und langfristige Finanzierungen zur Unterstützung der industriellen Schlüsselsektoren in der Exportwirtschaft, zur Entwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur sowie für Umwelt- und Klimaschutzprojekte an. Sie wird als rechtlich selbständiges Konzernunternehmen geführt, trägt maßgeblich zum Förderauftrag der KfW bei und ist in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt vertreten.

Pressekontakt:

KfW IPEX-Bank GmbH, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt
Pressestelle: E-Mail: Thomas.Krick@kfw.de
Tel. 069 7431-8454, Fax: 069 7431-9409, E-Mail: Thomas.Krick@kfw.de,
Internet: www.kfw-ipex-bank.de

Original-Content von: KfW IPEX-Bank, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: KfW IPEX-Bank

Das könnte Sie auch interessieren: