13TH STREET

Der 13. Tag im Oktober: Das Böse
Premiere in der 13TH STREET: Eine Networks-Dokumentation geht um die Welt

    München (ots) - Mit der 13-teiligen Dokumentation "Das Böse"
(Evil) präsentieren die 13TH STREET Sender der Universal Studios
Networks zum ersten Mal ein Projekt, das nicht nur gemeinsam
produziert wurde, sondern auch in Frankreich, Spanien, Deutschland
und in 19 lateinamerikanischen Ländern gleichzeitig startet. Premiere
ist am 13. Oktober im Rahmen des 13. Tags, der unter dem
gleichnamigen Motto steht.
    
    Ob in der Wissenschaft, Politik, Literatur, im Sport oder im Film
- die Dokumentation "Das Böse" thematisiert die unterschiedlichen
Facetten und Auswirkungen der dunklen Seite der menschlichen Natur.
US-Produzent James Romanovich hat dafür außergewöhnliches
Archivmaterial zusammengestellt und internationale Experten vor die
Kamera geholt. Den Auftakt macht am 13. Oktober um 19.25 Uhr die
Folge "Aberglaube". Die weiteren Folgen à 45 Minuten zeigt 13TH
STREET ab 15. Oktober jeweils sonntags um 19.25 Uhr.
    
    Der 13. Tag startet wie immer Punkt 13.00 Uhr. Den Auftakt macht
Steven Spielbergs erster, noch fürs Fernsehen produzierter Horrortrip
"Das Haus des Bösen" (1972), in dem eine Familie immer tiefer in den
Bann mysteriöser Ereignisse gerät, die ihre Opfer fordern. Um 14.15
Uhr steht "Der Teufel in ihr" (1975) auf dem Programm. Regisseur
Peter Sasdy hat dafür die Grundidee von "Rosemaries Baby" variiert
und lässt Joan Collins in der Rolle einer ehemaligen
Striptease-Tänzerin einen Jungen zur Welt bringen, der alle Menschen
hasst, vor allem aber seine Mutter. Und auch in Joseph Pevneys
wild-romantischem Gruselfilm "Hinter den Mauern des Grauens" (1951)
spielt sich um 15.50 Uhr ein Familiendrama ab, das sich allerdings
schon im 18. Jahrhundert ereignete. Brillant in den Hauptrollen:
Charles Laughton als verbitterter Aristokrat und Boris Karloff als
undurchsichtiger Helfershelfer.
    
    Nach dem neuseeländischen Kurzfilm "Dirty Creature" (1995), der
von Peter Jackson produziert wurde, und der Stephen King-Verfilmung
"In einer kleinen Stadt" (1992), in der um 17.25 Uhr Max von Sydow
als diabolischer Antiquitätenhändler agiert, wartet der Thementag um
20.13 Uhr mit einem weiteren Glanzlicht auf: John Carpenters "Die
Fürsten der Dunkelheit" (1987). Das Schreckspektakel präsentiert
Satan als grüne Glibbermasse, die Millionen Jahre in einer Lava-Lampe
schmorte und nun zum Leben erwacht. In einer Nebenrolle: Altrocker
Alice Cooper als perverser Penner. Er hat am 13. Tag im November, der
unter dem Motto "Vampire" steht, seinen großen Auftritt in der 13TH
STREET - allerdings als Moderator.
    
    13TH STREET - The Action & Suspense Channel ist ein Unternehmen
der UNIVERSAL STUDIOS NETWORKS und im Spielfilmpaket "Movie World"
auf PREMIERE WORLD zu empfangen.
    
    
    13TH STREET - The Action & Suspense Channel ist ein Unternehmen
der UNIVERSAL STUDIOS NETWORKS DEUTSCHLAND GMBH.
    
ots Originaltext: 13TH STREET
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Pressereferentin
Phaedra Jeta
T: 0 89.3 81 99.340
F: 0 89.3 81 99.343
E: phaedra.jeta@unistudios.com

Redakteurin Programmpresse
Katja Eppinger
T: 0 89.3 81 99.344
F: 0 89.3 81 99.343
E: katja.eppinger@unistudios.com

Original-Content von: 13TH STREET, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 13TH STREET

Das könnte Sie auch interessieren: