Ford-Werke GmbH

Bundesverkehrsminister Bodewig gibt Startschuss für neue Eco-Driving-Aktion von Ford
1.000 Autofahrer erhalten das Kompakt-Training kostenlos

    BERLIN/KÖLN (ots) - Die Ford-Werke AG engagiert sich seit Jahren
auf dem Gebiet der Fahrökonomie und bietet als bundesweit einziger
Automobilhersteller Trainingskurse an, die im realen Straßenverkehr
stattfinden. Jetzt startet Ford eine weitere Initiative: Ford verlost
deutschlandweit 1.000 Gutscheine, die zur kostenlosen Teilnahme an
einem Eco-Driving Kompakt-Training berechtigen und bei ausgewählten
Fahrschulen eingelöst werden können. Teilnehmen kann jeder, der einen
gültigen Pkw-Führerschein hat - unabhängig davon, ob er einen Ford
fährt. Auf eine Stunde komprimiert lernt man von Profis, wie sich der
individuelle Kraftstoffverbrauch signifikant senken und so zugleich
die Umwelt entlasten lässt. Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig hat
diese Aktion heute in Berlin vorgestellt.
    
    Die Intensiv-Kurse wurden aus den wissenschaftlichen Erkenntnissen
des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) und den Erfahrungen der
Ford-Werke AG mit ihrem Eco-Driving-Training entwickelt. Diese
vierstündigen Ford-Schulungen stehen unter dem Motto: "Schneller
schalten, weiter kommen". Jeder Autofahrer kann dieses Angebot seit
August 2000 bundesweit bei seinem Ford-Händler nutzen.
Kooperationspartner sind hierbei ebenfalls der DVR und die
Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände.
    
    Das Eco-Driving Kompakt-Training ist nach dem "3 x 1"-Prinzip
aufgebaut: ein Trainer, ein Teilnehmer, eine Trainingsstunde. Bei den
Trainern handelt es sich, wie bei den vierstündigen
Eco-Driving-Trainingskursen, ausschließlich um Profis, nämlich um
Fahrlehrer, die sich den Ausbildungs- und Fortbildungsgrundsätzen des
Curriculums "praktische Ausbildung Pkw" verpflichtet haben. Sie
wurden auf ihre Aufgabe durch den DVR besonders vorbereitet.
    
    Im Mittelpunkt des Eco-Driving Kompakt-Trainings steht die
Vermittlung der folgenden drei Eco-Driving-Kerntipps:
    
    * Bei niedrigen Drehzahlen schalten und fahren: Je höher die
        Drehzahl, desto höher der Kraftstoffverbrauch. Moderne Motoren
        ermöglichen niedrigen Verbrauch und geringe Emissionen bereits
        bei niedertourigem Fahren.
    
    * Schwung und Bewegungsenergie optimal nutzen: Frühzeitig den Fuß
        vom Gas nehmen, Kupplung durchtreten oder Leerlauf einlegen und
        das Fahrzeug zum Beispiel auf eine rote Ampel oder eine Kreuzung

        zurollen lassen.
    
    * Handlungsspielraum erweitern: Durch den richtigen Abstand zum
        vorausfahrenden Fahrzeug lässt sich entspannter und zugleich
        ökonomischer fahren.
    
    Wie diese Tipps in die Fahrpraxis umgesetzt werden, erläutert der
Trainer bei einer Fahrt im öffentlichen Straßenverkehr, und zwar im
Auto des Teilnehmers. So integrieren die Teilnehmer die Tipps aktiv
in ihren Fahrstil. Welche Fahrschulen die Eco-Driving
Kompakt-Trainingskurse anbieten, steht im Internet unter:
www.eco-driving.de. Die unverbindliche Preisempfehlung des DVR: 60
Euro (inkl. MwSt.).
    
    Das Ford Eco-Driving-Training findet auch auf internationaler
Ebene Lob und Anerkennung. So hat die Umweltorganisation der
Vereinten Nationen (UNEP) die vierstündigen Kurse ausdrücklich
gelobt. Diese Ehrung wurde bislang nur Ford zuteil.
    
    
ots Originaltext: Ford-Werke AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Isfried Hennen,
Telefon: (02 21) 90-17512,
email: ihennen1@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: