Ford-Werke GmbH

Mädchen und Auto: Ford lädt zum 15. Mal zum Girls' Day

Mädchen und Auto: Ford lädt zum 15. Mal zum Girls' Day. GirlsDayPressebild. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"

Köln (ots) -

- Mehr als 430 Mädchen entdecken automobile Technik 
- Alle Ford Standorte beteiligen sich: Köln, Aachen und Saarlouis 
- Betreuung durch weibliche Auszubildende 

Mehr als 430 Mädchen werden am 28. April beim diesjährigen Girls' Day an den Ford Standorten in Köln, Aachen und Saarlouis unterwegs sein. Ford öffnet an gleich vier Standorten seine Pforten für den weiblichen Nachwuchs: Die Schülerinnen sind sowohl in der Ford Fiesta-Fertigung in Köln als auch in der Produktionsstätte in Saarlouis, wo die Ford Focus- und C-MAX-Familien gebaut werden, unterwegs. Darüber hinaus können sie einen Einblick in das europäische John-Andrews-Entwicklungszentrum, das europäische Ersatzteilzentrum in Köln-Merkenich sowie das Ford Forschungszentrum in Aachen werfen. Der Girls' Day findet bundesweit zum 16. Mal statt, Ford ist bereits zum 15. Mal dabei.

Nach einer Begrüßung durch die Geschäftsleitung der Ford-Werke stehen für die Mädchen unter anderem der Prototypenbau, der Motorenprüfstand, das Akustiklabor oder ganz neu dieses Jahr auch der Bereich der Lehrwerkstatt auf dem Programm. Praktisch mitarbeiten können die Schülerinnen beim Wechseln von Reifen oder beim Löten von Elektroteilen. Die größte Teilnehmerinnen-Gruppe wird in diesem Jahr Einblicke in die Welt der IT erhalten: Insgesamt 60 Mädchen entwickeln Steuerungsprogramme für Lego-Roboter, lernen eine Webpage zu programmieren oder beschäftigen sich mit HTML und Augmented Reality.

Dass das Ziel des Girls' Day erreicht wird, belegen die Umfragewerte der letzten Jahre. Über 99 Prozent aller Teilnehmerinnen hat der Tag bei Ford sehr gut oder gut gefallen, und über die Hälfte der befragten Mädchen konnte sich danach eher vorstellen, einen technischen Beruf zu ergreifen.

Der Girls' Day ist nur eine von vielen Aktionen, die der Kölner Automobilhersteller anbietet, um junge Frauen an technische Ausbildungsberufe und Studiengänge heranzuführen. Seit 17 Jahren bietet das FiT-Programm (Frauen in technischen Berufen) das ganze Jahr über Mädchen und jungen Frauen die Möglichkeit, technische Berufe intensiver kennenzulernen. Mehr als 11.000 Mädchen haben diese Angebote bisher genutzt, jährlich sind es etwa 700.

Ein Beispiel dafür ist das Ingenieurs-Praktikum "Try-Ing", bei dem Mädchen in den Ferien eine Woche lang sowohl die theoretische Seite (an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg) als auch die praktische Seite des Ingenieurberufes (wahlweise in der Produktentwicklung oder in der Fiesta-Fertigung) kennenlernen. Jedes Jahr nutzen in den Sommer- oder Herbstferien insgesamt etwa 50 Mädchen die Gelegenheit, bei "Try-Ing" in Projekten mitzuarbeiten, Fragen zu stellen und sich über die eigene Berufswahl zu orientieren.

Diese Maßnahmen zeigen bereits ihre Wirkung: Mittlerweile sind im Durchschnitt 18 Prozent aller Auszubildenden in der technischen Berufsausbildung weiblich. Im Jahr 1999, zu Beginn des FiT-Programms, waren es gerade mal 10 Prozent. Mit diesem Projekt zogen die Ford-Werke gerade erst ins Finale des Deutschen CSR-Preises ein.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de

Pressekontakt:

Ute Mundolf
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 221/90-17504
umundolf@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Ford-Werke GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: