BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger

Zahlen, Daten, Fakten: Zeitungsverleger gehen mit konkret ausformuliertem Tarifwerk in siebte Verhandlungsrunde

Berlin (ots) - "Wir haben die zurückliegenden Wochen genutzt und das gesamte Tarifwerk unter Berücksichtigung der Verlegerforderungen vollständig ausformuliert. Dabei sind auch Hinweise der Gewerkschaften aus den jüngsten Verhandlungsrunden eingeflossen", das erklärte der Verhandlungsführer des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Georg Wallraf, heute in Berlin im Vorfeld der siebten Verhandlungsrunde über einen neuen Gehalts- und Manteltarifvertrag für Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen. Ziel sei es, auf dieser Basis mit den Gewerkschaften Deutscher Journalisten-Verband (DJV) und dju in ver.di "schneller zu einem Ergebnis zu kommen".

Die Arbeitgeber strebten, so Wallraf, in gemeinsamer Verantwortung mit den Gewerkschaften den Umbau des bestehenden Tarifsystems an, das die Arbeitswirklichkeit in den Redaktionen nicht mehr abbilde. Auch müsse ein Flächentarifvertrag die regional sehr unterschiedlichen Wirtschafts- und Lebensbedingungen widerspiegeln.

"Unser Tarifwerk Zukunft muss dem Strukturwandel, der in der Zeitungsbranche besonders tiefgreifende Auswirkungen hat, und einem völlig veränderten Wettbewerbsumfeld Rechnung tragen", betonte der BDZV-Verhandlungsführer. Wer eine zukunftsgerichtete Personalpolitik betreiben wolle, müsse sich mit allen Parametern des für Zeitungsredakteure besonders komfortabel ausgestatteten Tarifwerks befassen.

Die Verhandlungen werden am 5. Februar ab 12.00 Uhr in Düsseldorf in der großen Verhandlungskommission fortgesetzt.

Kontakt: BDZV, Anja Pasquay, Tel. 0170/8011142, pasquay@bdzv.de

Pressekontakt:

Hans-Joachim Fuhrmann
Telefon: 030/ 726298-210
E-Mail: fuhrmann@bdzv.de

Anja Pasquay
Telefon: 030/ 726298-214
E-Mail: pasquay@bdzv.de

Original-Content von: BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger

Das könnte Sie auch interessieren: