BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger

Neuer Tarifvertrag mit zwei Jahren Laufzeit
Gehälter werden im ersten Jahr um 2,4 Prozent angehoben

Berlin (ots) - Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und die Gewerkschaften Deutscher Journalisten-Verband (DJV) und dju in ver.di haben heute in Hamburg in der fünften Verhandlungsrunde einen neuen Tarifvertag über die Gehälter für Redakteure an Tageszeitungen abgeschlossen. Danach erhalten die Redakteure im ersten Jahr eine Erhöhung um 2,4 Prozent (ab 1. November 2008) und eine Einmalzahlung. Am 1. Oktober 2009 folgt eine weitere Erhöhung um 1,6 Prozent. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit über 24 Monate (1. August 2008 bis 31. Juli 2010).

Der Abschluss sei, erklärte der Verhandlungsführer der Zeitungsverleger, Werner Hundhausen, angesichts der wirtschaftlichen Situation der Verlage, im Volumen "gerade noch vertretbar". Die Zeitungsverleger hätten jedoch Planungssicherheit sowohl für die Seite der Arbeitgeber wie für die Seite der Journalisten schaffen wollen.

Der Manteltarifvertrag wird bis zum 31. Dezember 2010 verlängert. Es gilt eine Erklärungsfrist bis 8. Dezember 2008.

Pressekontakt:

Hans-Joachim Fuhrmann
Telefon: 030/ 726298-210
E-Mail: fuhrmann@bdzv.de

Anja Pasquay
Telefon: 030/ 726298-214
E-Mail: pasquay@bdzv.de

Original-Content von: BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger

Das könnte Sie auch interessieren: