NDR / Das Erste

"Wahlarena" zur Bundestagswahl 2017 - Engagiertes Publikum mit Fragen an Angela Merkel (CDU) und Martin Schulz (SPD) gesucht

Hamburg (ots) - Bürgerinnen und Bürger im direkten Dialog mit den Spitzenkandidaten - das ist der besondere Reiz der "Wahlarena". Anlässlich der Bundestagswahl stellt sich am 11. September Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der "Wahlarena" den Fragen der Wählerinnen und Wähler. Ihr Herausforderer Martin Schulz (SPD) folgt eine Woche später am 18. September.

Beide Sendungen werden live aus Lübeck von 20.15 Uhr an im Ersten übertragen. Etwa 150 Bürgerinnen und Bürger werden jeweils die Gelegenheit haben, den Kandidaten die Fragen zu stellen, die ihnen wichtig sind, direkt und unverblümt. Wer bei der Bundestagswahl wahlberechtigt ist und an einem der Sendetag persönlich nach Lübeck kommen kann, der kann sich mit seiner Frage für eine Teilnahme bewerben auf der Internetseite www.DasErste.de/wahlarena.

Moderiert werden die beiden Sendungen von Sonia Seymour Mikich, Fernseh-Chefredakteurin des WDR, und Andreas Cichowicz, Fernseh-Chefredakteur des NDR. Das Townhall-Format nach US-amerikanischem Vorbild läuft bereits seit 2005 erfolgreich bei Bundestags- und Landtagswahlen sowie vor der Europawahl. Dabei ist die "Wahlarena" jedes Mal aufs Neue spannend. Denn das, was die Wählerinnen und Wähler umtreibt, ist immer höchst individuell und oftmals überraschend.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralf Pleßmann
Tel.: 040/4156-2333
Mail: r.plessmann@ndr.de



http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR / Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: