Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

"Auf Dauer ist wirtschaftlich nicht sinnvoll, was ökologisch nicht zu verantworten ist"

Berlin / Osnabrück (ots) - Bundespräsident Johannes Rau gratuliert der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zum zehnjährigen Bestehen - Dienstag Festakt in Berlin "Wir brauchen möglichst viele Menschen, die sich ein Gespür für die Vielfalt und die Schönheit der Natur bewahren. Wir brauchen aber auch moderne Technik, technische Innovation für den Umweltschutz. Nur so können wir den Verbrauch an nicht erneuerbaren Rohstoffen begrenzen und Schritt für Schritt mehr erneuerbare Rohstoffe nutzen. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ist in den vergangenen zehn Jahren zu einem in Fachkreisen begehrten Ratgeber, Partner und zum gern gesehenen Gast geworden. Sie gehört damit zu den jungen Stiftungen und gewiss zu den ganz besonders erfolgreichen." - Mit diesen Worten würdigt Bundespräsident Johannes Rau heute in einem Brief an den Vorsitzenden des Kuratoriums der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Osnabrück, Prof. Dr. Hans Tietmeyer, das zehnjährige Bestehen der größten Umweltstiftung Europas. Im "Haus der Kulturen der Welt" in Berlin feiert sie am Dienstag ab 10.30 Uhr ihr Jubiläum, zu dem auch Bundeskanzler Gerhard Schröder sprechen wird. Mit Blick auf die erfolgreiche Arbeit der Stiftung führt Rau weiter aus, dass dazu viel beigetragen habe: Die herausragende Bedeutung des Themas, die außerordentlich gute finanzielle Ausstattung der DBU und "die Ideen, das große Engagement und die professionelle Arbeit aller, die in der Stiftung und für die Stiftung Verantwortung tragen". Die Verleihung des Deutschen Umweltpreises, den die Stiftung seit 1993 jährlich vergibt, sei einer der umweltpolitischen Höhepunkte des Jahres. Er sei immer wieder eine gute Gelegenheit, öffentliche Aufmerksamkeit dafür zu gewinnen, "dass der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen auch dann ganz oben auf der Jahrhundertordnung bleibt, wenn die aktuelle Tagesordnung einmal anders aussieht". Er freue sich darüber, so Rau, dass er den Umweltpreis schon zweimal habe überreichen dürfen, und er werde auch in diesem Jahr in Freiburg am 21. Oktober gerne dabei sein. Rau zum Abschluss: "Ich möchte das zehnjährige Bestehen der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zum Anlass nehmen, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stiftung und allen, die ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen, ganz herzlich zu danken. Ich verbinde damit den Wunsch und die Erwartung, dass sie auch in den kommenden zehn Jahren dabei helfen, die Erkenntnis und die Einsicht zu verbreiten, dass auf Dauer wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, was ökologisch nicht zu verantworten ist." Fotos zum Thema finden Sie auf der Homepage der Stiftung unter www.dbu.de im Bereich Presse. ots Originaltext: DBU Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressesprecher: Franz-Georg Elpers Kontakt: An der Bornau 2 49090 Osnabrück Tel.: 0541/9633-521 Fax: 0541/9633-198 E-Mail: fg.elpers@dbu.de Original-Content von: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Das könnte Sie auch interessieren: