Neues DNR-Präsidium erstmals bei Umweltstiftung in Osnabrück - intensiver Fachaustausch

Osnabrück (ots) - "Durch konkrete Projekte Menschen für den Naturschutz begeistern"

Neugewähltes Präsidium des Deutschen Naturschutzringes erstmals bei DBU in Osnabrück - intensiver Fachaustausch

Osnabrück. Das neu gewählte Präsidium des Deutschen Naturschutzringes (DNR) um Präsident Prof. Dr. Hartmut Vogtmann besuchte gestern erstmals die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück. "Wir haben den DNR in den vergangenen zwanzig Jahren als einen starken und zuverlässigen Partner des Naturschutzes in Deutschland erlebt und sind sicher, dass sich das auch in der neuen personellen Konstellation so fortsetzen wird", betonte DBU-Generalsekretär Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde. In Anwesenheit des früheren DNR-Präsidenten, heutigen Ehrenpräsidenten und DBU Kuratoriumsvorsitzenden Hubert Weinzierl, dem ersten DNR-Vize-Präsident Leif Miller sowie der zweiten DNR-Vize-Präsidentin Undine Kurth wurden Projekte der DNR-Mitgliedsverbände, die die DBU finanziell unterstützt hat, diskutiert und über die künftige Zusammenarbeit gesprochen. Brickwedde: "Durch konkrete Projekte und einen noch intensiveren Wissens- und Erfahrungsaustausch möchten wir noch mehr Menschen für den Naturschutz begeistern und damit den Umgang mit dem Naturerbe verbessern." Die Stiftung hat seit ihrer Gründung rund 430 Projekte des DNR und seiner Mitgliedsverbände mit fast 70 Millionen Euro unterstützt und insgesamt etwa 940 Naturschutzprojekte gefördert.

Pressekontakt:

Ansprechpartner
Franz-Georg Elpers
- Pressesprecher -
Eva Ziebarth
Anneliese Grabara

Kontakt DBU:
An der Bornau 2
49090 Osnabrück 
Telefon:	0541|9633521
Telefax:	0541|9633198
presse@dbu.de
www.dbu.de