Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Naturschutztag und Umweltpreis winken flotten "Vielfalt-Entdeckern"
DBU lädt im Rahmen ihres Schüler- und Jugendwettbewerbs ausgewählte Teilnehmer ein - Stichtag: 10. August

Osnabrück (ots) - Eine Idee, ein Text, ein Klick - und schon können Vielfalt-Entdecker mit dabei sein! Auch 2010 lädt die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) wieder ausgewählte Wettbewerbsteilnehmer zu Sonderveranstaltungen ein: zum 30. Deutschen Naturschutztag nach Stralsund und zur Verleihung des Deutschen Umweltpreises nach Bremen. Wer bis zum 10. August beim DBU-Schüler- und Jugendwettbewerb "Entdecke die Vielfalt!" Projektideen online stellt, hat die Chance, zu einer der beiden Veranstaltungen eingeladen zu werden und Fachleute und Politiker zu treffen. Unabhängig von der Einladung zu den Sonderveranstaltungen ist der allgemeine Bewerbungsschluss zum Wettbewerb der 15. Dezember.

"Beteiligung und Teilhabe bereits in der Kindheit und Jugend sind ein wichtige Voraussetzung, um auch später als Erwachsener zukunftsfähig und vorausschauend zu handeln", erklärt DBU-Pressesprecher Franz-Georg Elpers: "Die Routiniers können von den frischen Ideen und Gedanken der jungen Gäste profitieren. Und die wiederum werden von den Preisträgern und Experten zu eigenen Taten inspiriert werden - und sie gewinnen zusätzlich Orientierung für die Zukunft." Dies könne für die Kinder und Jugendlichen entscheidend für das spätere bürgerschaftliche Engagement, vielleicht sogar für die Berufswahl sein.

Mit dem Schüler- und Jugendwettbewerb "Entdecke die Vielfalt!" sucht die DBU Kinder und Jugendliche, die sich kreativ und engagiert für den Schutz der biologischen Vielfalt einsetzen. Elpers: "Die Biodiversität ist eine wichtige Lebensgrundlage für uns Menschen. In der Vielfalt der Natur verbergen sich immer neue Überraschungen und Erfindungen." Für den Wettbewerb seien Theaterstücke, Kunstprojekte oder auch nachhaltige Schülerfirmen und Aktionen in der Natur gesucht. "Mit den drei Kategorien 'Natur erforschen', 'Global handeln' und 'Kreativ kommunizieren' sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt", so der DBU-Pressesprecher. Die Bewerber hätten nicht nur die Chance auf Gewinne im Gesamtwert von 20.000 Euro, sondern bei einer Anmeldung bis zum 10. August auch auf eine Einladung zu einer der Sonderveranstaltungen: zum Deutschen Naturschutztag, der vom 27. September bis zum 1. Oktober in Stralsund stattfindet, oder zur Verleihung des Deutschen Umweltpreises der DBU am 31. Oktober in Bremen.

Unter dem Motto "Frischer Wind und weite Horizonte" bietet der 30. Deutsche Naturschutztag 2010 in Stralsund ein breit gefächertes Programm. Neben Naturschutzthemen wird der Bildung ein zentraler Platz eingeräumt. Ausgewählte Teilnehmer des DBU-Wettbewerbs können gemeinsam mit Experten während einer Podiumsdiskussion ihre Erfahrungen und ihre Ideen einbringen: Welche Projekte haben sie bereits umgesetzt? Was wünschen sie sich für ihre zukünftigen Projekte zum Schutz der biologischen Vielfalt?

Der Deutsche Umweltpreis: Mit 500.000 Euro ist der von der DBU verliehene Preis die höchst dotierte Umweltschutzauszeichnung Europas. "Mit dem Deutschen Umweltpreis würdigen wir jährlich herausragende Persönlichkeiten und deren Leistungen, die entscheidend und in vorbildhafter Weise zum Schutz und Erhalt der Umwelt beigetragen haben", erläutert Elpers. Vielfalt-Entdecker können in Bremen hinter die Kulissen der Verleihung sehen. Sie erleben, wer und was sich hinter der großen Festveranstaltung verbirgt. Sie können ihre Ideen Fachleuten vorstellen - möglicherweise sogar dem Staatsoberhaupt.

Weitere Informationen zum DBU-Wettbewerb "Entdecke die Vielfalt!" und spezielle Tipps zur Planung von Vielfalt-Entdecker-Projekten gibt es auf der Internetseite www.entdecke-die-vielfalt.de und in der neuen Wettbewerbsbroschüre, die online bestellt und herunter geladen werden kann.

Pressekontakt:

Ansprechpartner
Franz-Georg Elpers
- Pressesprecher -
Jutta Gruber-Mannigel
Anneliese Grabara

Kontakt DBU:
An der Bornau 2
49090 Osnabrück
Telefon: 0541|9633521
Telefax: 0541|9633198
presse@dbu.de
www.dbu.de

Original-Content von: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Das könnte Sie auch interessieren: